Samstag, 7. April 2018

Rezension - Götterfunke Verlasse mich nicht von Marah Woolf

Erschienen: März 2018
Ausgabe: Hardcover
ISBN: 9783791500423
Seiten: 464 Seiten
Buch: 19,00 EUR
Hier geht`s zur Seite von Oetinger





Agrios und Zeus Kampf ist unentschieden auseinander gegangen, aber Jess konnte mit Cayden, der jedoch schwer verletzt ist, fliehen. Jess wird auch nach dem großen Kampf immer weiter in den Kampf der Götter hinein gezogen und begibt sich oft in große Gefahr. Wer wird den Kampf der Götter für sich entscheiden? 


Jess und Cayden konnte zwar vom Kampfesort fliehen, aber Jess und ihre Familie sind immer noch in großer Gefahr und stehen immer noch im Mittelpunkt des Götterkampfes. Cayden überlebt schwer verletzt als Mensch und ist fest entschlossen, Jess Herz zu erobern. Es gibt ein ziemliches Hin und her zwischen den beiden, doch dieses Mal ist es Jess, die sehr unnachgiebig ist, denn sie fühlt sich zu sehr benutzt. Sie lässt Cayden ziemlich leiden, was er, wie ich finde, auch verdient hat.



Mir ist bewusst, dass die komplette Göttertrilogie an jüngere Leser gerichtet ist. Dennoch ist es für mich kein Argument, dass die Handlung nicht so richtig voran geht. Im Zentrum steht der Kampf um die beiden Götterartefakte, die dem Gott, der sie besitzt, die Macht zum Herrschen verleihen. Dieser Kampf zieht sich komplett durch das Buch durch, ohne dass es so richtig vorwärts geht. 

Einige Verhaltensweisen fand ich auch nicht 100 % logisch. Gaia, aber auch Agrios vermuten, dass Jess ihnen den Aufenthaltsort eines mächtigen Artefakts verheimlicht. Doch sie gehen nicht auf Jess Familie los und bedrohen sie bzw. nur sehr oberflächlich. Auch Jess bleibt ziemlich unversehrt. Das war für mich einfach nicht richtig rund.

Generell sind die Götter eher menschlich gestaltet, aber das hat mir gut gefallen, denn so wirken ihre Verhaltensweisen nachvollziehbar. Auch wie die Autorin die göttliche Mythologie einflechtet war toll. Sie verliert sich nicht in Details, gibt aber genug Hintergrundinformationen.

Gegen Ende wird es dann noch mal sehr spannend. Gaia hat ihre eigenen Pläne und versucht diese durchzusetzen. Und Jess und Cayden müssen sich entscheiden, ob sie zusammen sein wollen und bereit sind, dafür zu kämpfen. 

Leider hat mich Götterfunke Verlasse mich nicht nicht 100 % überzeugen können. Aber gerade jüngere Leser dürften viel Spaß mit der Serie haben!



Die Serie:
Götterfunke Liebe mich nicht
Götterfunke Hasse mich nicht

Kommentare:

  1. Hallo liebe Desiree,
    von dem Buch habe ich schon viel gehört. Ich selbst habe es auf der Wunschliste vermerkt.
    Schade, dass Dich das Buch nicht ganz überzeugen konnte und es ein paar Kritikpunkte gab.
    Trotzdem eine schöne Buchbesprechung.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi liebe Andrea,

      ja, die Reihe sticht ziemlich ins Auge und ich fand die Bücher auch recht gut, aber gerade das Finale hat mich nicht ganz überzeugt.

      Liebe Grüße
      Desiree

      Löschen
  2. Hey liebe Desiree,

    leider war ich ja hier schon vom ersten Band nicht so angetan, daher habe ich die Fortsetzungen nicht gelesen. Wenn ich mir deine Rezension jedoch so anschaue, dann habe ich denke ich die richtige Entscheidung getroffen. Ich wäre damit einfach nicht glücklich geworden. :)

    Liebe Grüße, Toni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi liebe Toni,

      die Reihe ist nicht schlecht, aber wahrscheinlich hättest du mit ähnlichen Kritikpunkten zu kämpfen.

      Liebe Grüße
      Desiree

      Löschen

Für die erforderliche Zuordnung des Kommentars werden personenbezogene Daten gespeichert, u.a. Name, E-Mail und IP-Adresse. Ein anonymes Kommentieren ist möglich, hier wird die IP-Adresse erfasst.
Durch Absenden des Kommentars erklärt der User sich hiermit einverstanden. Mehr Informationen gibt es in der Datenschutzerklärung