Sonntag, 28. Januar 2018

Rezension - Glasherzmelodie von Johanna Wasser




Wenn nur noch der Zorn dich am Leben erhält, ist das Einzige, was dich erlösen kann, der Tod. Oder die Liebe.

Aki ist Feuerwehrmann und lebt für seinen Beruf. Als es zu einem brenzligen Einsatz kommt, wird er jedoch erst mal gesperrt und er kämpft mit allen Mittel darum, wieder arbeiten zu können.

Die 18-Jährige Mila ist schwer herzkrank und kämpft für ein normales Leben. Doch das scheint sich immer weiter von ihr zu entfernen.


Die Geschichte wird abwechselnd aus Milas und Akis Sicht erzählt, wobei Milas Sicht überwiegt. Mitten in der Führerscheinprüfung spielt ihr Herz verrückt und das Unglück nimmt seinen Lauf...sie ist herzkrank.

Johanna Wasser erzählt die einfühlsame Geschichte eines jungen Mädchens, dessen Leben eigentlich gerade beginnen sollte. Ihre Freunde studieren, gehen auf Parties und treffen Freunde, während Mila immer mehr vereinsamt und ums nackte Überleben kämpft. Hoffnung geben ihr ihre Mutter, die fast mehr wie ihre beste Freundin wirkt und ihre fünfjährige kleine Schwester, der sie das Märchen des Glasherzens erzählt.

Als Mila den Krankenhausclown Jo kennen lernt, schöpft sie wieder leise Hoffnung, denn er weckt zarte Gefühle in ihr. Die Begegnungen mit ihm beschreibt die Autorin fast wie einen Traum, sehr gefühlvoll, aber auch etwas irreal (nein, Jo ist keine Einbildung ;-))

Akis Geschichte geht ebenfalls zu Herzen. Er ist Feuerwehrmann und kann in letzter Sekunde ein kleines Kind aus den Flammen retten. Doch das löst bei ihm ein Trauma aus und er wird für jegliche Einsätze gesperrt. Auf der Suche nach der Wahrheit, stößt er jedoch auf Schreckliches, womit mich die Autorin sehr überrascht hat. Da Milas Geschichte jedoch wesentlich mehr Raum einnimmt, ist es auch ihre Geschichte, die mehr zu Herzen geht.

Die Auflösung fand ich gelungen, aber ein Detail davon nicht 100 % rund. Da ich nicht spoilern möchte, kann ich nicht mehr ins Detail gehen. Insgesamt ist die Geschichte wirklich schön!


Glasherzmelodie ist eine emotionale Geschichte mit einigen überraschenden Wendungen, die mich sehr mit genommen hat!

Kommentare:

  1. Hallo Desiree,

    wow das Cover ist wirklich toll und deine Rezension verführt auch sehr <3

    Alles Liebe,
    Conny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Conny,

      es war auch eine sehr gefühlvolle Geschichte!

      Liebe Grüße
      Desiree

      Löschen
  2. Hallo liebe Desiree,
    wieder einmal eine wundervolle Rezension. Das Buch hört sich ja ganz nach meinem Geschmack an, auch wenn vielleicht ein kleiner Fehler am Ende mit drin steckt:)
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Andrea,

      wenn du etwas Gefühlvolles lesen möchtest, dann ist diese Geschichte toll dafür!

      Liebe Grüße
      Desiree

      Löschen
  3. Huhu liebe Desiree,

    auch dieses Buch klingt echt gut, vor allem auch sehr berührend und unter die Haut gehend, was du mit deiner schönen Rezi perfekt eingefangen hast.

    Drück dich,
    Ally

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Ally,

      jaaa, mit Mila fühlt man total mit!

      Liebe Grüße
      Desiree

      Löschen
  4. Hey liebe Desiree,

    das Cover ist mir schonmal begegnet, auch wenn es mir noch nicht so aufgefallen ist. Es klingt auf jedenfall nach einer sehr emotionalen Geschichte. :)

    Liebe Grüße, Toni

    AntwortenLöschen

Für die erforderliche Zuordnung des Kommentars werden personenbezogene Daten gespeichert, u.a. Name, E-Mail und IP-Adresse. Ein anonymes Kommentieren ist möglich, hier wird die IP-Adresse erfasst.
Durch Absenden des Kommentars erklärt der User sich hiermit einverstanden. Mehr Informationen gibt es in der Datenschutzerklärung