Mittwoch, 14. Februar 2018

Rezension - Cursed Unendliche Verdammnis von Alia Cruz

Erschienen: Januar 2018
Ausgabe: ebook
Seiten: 299 Seiten
ISBN: 978-3-646-30084-0
Buch: 3,99 EUR
Hier geht`s zur Seite von Carlsen





Lord Brandyn Waltham II. hat mit seiner Familie gebrochen. Er lebt in Frankreich und wird dort als Spitzel für Napoleon angeworben. Ihm winken Geld und das Erbe seiner Familie, auf die er als Drittgeborener normalerweise kein Anrecht hätte. Doch seine unmoralischen Taten bleiben nicht ohne Folgen und er wird verflucht; bald wird er sich endgültig in einen Savage ohne Gefühle verwandeln. 200 Jahre vergehen, da geschieht das Unglaubliche: Die junge Journalistin Zara ist die erste Frau, die ihn seit Jahren wahrnehmen kann...

Zara ist gerade mit dem Studium fertig und hat ihren ersten Job ergattert. Auch wenn sie sich mit ihren Kollegen nicht besonders gut versteht, lebt sie jedoch für einfühlsame, mitreißende Stories und ist Journalistin aus Leidenschaft. Als sie bei einem Shopping Trip aus dem Augenwinkel einen jungen Mann mit strahlend grünen Augen sieht, ist sie sofort fasziniert, ohne zu ahnen, dass Brandyn verflucht ist.



Brandyn war zu Zeiten Napoleons ein Spion und niemandem gegenüber loyal. Er war hauptsächlich auf seinen Vorteil bedacht, was ihn nicht besonders sympathisch macht. Zum Glück ist er inzwischen ein komplett anderer Mann. Der Grund für den Fluch ist jedoch im Prinzip ein anderer. Insgesamt ist die Idee der Geschichte nicht neu, doch gut und flüssig geschrieben.

Das Ganze wird kombiniert mit einer mysteriösen Mordserie unter Obdachlosen, die Zara verfolgt und die für Spannung sorgt. Zara selbst erlebt auch die ein oder andere Überraschung, was ihre Herkunft angeht, doch das war mir etwas zu fantastisch. Es hat sich nicht so recht in den Rest der Story rund um die Savage und Hexen eingefügt.


Insgesamt lässt sich Cursed Unendliche Verdammnis flüssig lesen. Die Geschichte ist nicht neu, aber gut geschrieben.


Kommentare:

  1. Hey Desiree,

    bei der Geschichte war ich mir leider recht schnell einig, dass ich sie nicht lesen möchte. Sie hat mich einfach nicht so angesprochen. Nach deiner Rezi, habe ich denke ich die richtige Entscheidung getroffen. :)

    Liebe Grüße, Toni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Toni,

      die Geschichte ist unterhaltsam und gut geschrieben. Aber es ist keine Geschichte, die einem noch ewig nachhängt.

      Liebe Grüße
      Desiree

      Löschen