Montag, 13. November 2017

Rezension - Ivory & Bone von Julie Eshbaugh

Cover: Sauerländer
Erschienen: September 2017
Ausgabe: Hardcover
Seiten: 368 Seiten
ISBN: 978-3-7373-5344-1
Buch: 16,99 EUR
Hier geht`s zur Seite des Fischer Verlags





Kol ist der älteste Sohn des Anführers seines Clans und von ihm wird erwartet, dass er bald heiratet. Doch es gibt keine jungen Frauen im Clan und als Besuch von einem anderen Clan kommt inklusive zwei junger Frauen ist Kol sofort von Mya fasziniert. Doch diese weist ihn entschieden ab und der Grund dafür liegt in der Vergangenheit der Clans begraben, die plötzlich wieder lebendig wird...


Die Geschichte spielt zu der Zeit als man noch Mammuts gejagt und ein einfaches Leben geführt hat. Viel hängt vom Jagdgeschick ab, doch die Mammuts ziehen immer weiter nach Süden und das Leben ist unwirtlich. Die Kälte herrscht über das Land. Da es in Kols Clan keine jungen Frauen gibt, steht das Überleben des Clans auf dem Spiel.



Kol ist der Sohn des Ältesten und soll diesem als Clanführer folgen. Er ist sich seiner Verantwortung bewusst und liebt seine Familie sehr. Als er Mya bei einem Besuch ihres Clans kennen lernt, ist er fasziniert von ihr, doch sie ist ihm gegenüber mehr als abweisend, ja regelrecht unhöflich und ihr Verhalten ändert sich auch im Lauf der Geschichte nicht nennenswert. Mya ist an sich ein starker Charakter und ebenfalls die Älteste, die dem Clanführer folgen wird. Sie ist eine ausgezeichnete Jägerin und kann kämpfen.

Die Perspektive ist sehr ungewöhnlich, denn Kol erzählt seiner Geschichte Mya und spricht immer von "du", sobald Mya in einer Szene auftaucht. Daran musste ich mich erst gewöhnen, doch mit der Zeit fiel es mir nicht mehr so sehr auf. Während Kol ein sehr gefühlvoller Mensch ist, bleibt Mya sehr kalt und unnahbar. Somit funktionierte für mich die Liebesgeschichte, die sowieso kaum vorhanden war, nicht wirklich.

Die Autorin entführt uns in ein Geflecht aus mehreren Clans, dass ich interessant fand. Hier geht es um Verrat und Misstrauen, aber auch ums nackte Überleben, was mich sehr fasziniert hat. Dennoch schwebte immer Mya über dem Ganzen, mit der ich mich so gar nicht anfreunden konnte.



Ivory & Bone entführt den Leser in die Zeit der Mammuts, als noch hart ums Überleben gekämpft wurde. Das Geflecht der Clans fand ich faszinierend. Leider wurde ich mit einer der Hauptprotagonistinnen, Mya, so gar nicht warm, sie bleibt unsympathisch und kalt. Und auch die Perspektive ist etwas ungewöhnlich.

Kommentare:

  1. Hey Desiree,

    ich glaube ich habe zu diesem Buch noch nicht wirklich eine sehr positive Meinung gehört. Schade das es dich auch nicht so ganz überzeugen konnte. :-( Mich hat das Thema schon sehr gereizt, aber ich werde mir das Buch nicht zulegen.

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi liebe Sandra,

      ja, das Thema fand ich interessant sowohl zeitlich als auch vom Setting, aber so 100 % hat mich die Geschichte nicht gekriegt.

      Liebe Grüße
      Desiree

      Löschen
  2. Hallo Desiree,

    deine Rezi ist eine der wenigen, die ich bisher gelesen habe, der es gefallen hat und so viele Sterne vergeben hat. Ich konnte mit dem Schreibstil und der "Du" Form absolut nichts anfangen und auch die Story an sich fand ich nicht wirklich spannend. Wobei das Setting und die Idee an sich, mir gut gefallen haben. So reichte es nur zu 2 N. G. bei mir.

    Liebe Grüße,
    Uwe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Uwe,

      ich hatte bei dir gelesen, dass du dich mit der "Du-Form" sehr schwer tust. Ich fand es am Anfang störend, bin dann aber doch überraschend gut reingekommen :-)

      Liebe Grüße
      Desiree

      Löschen
  3. Hallo liebe Desiree!

    "Ivory&Bone" hatte ich auch schon im Auge. Klingt doch total spannend, dieser Twist mit der Steonzeit. :) Schade, dass du mit der Protagonistin nicht ganz warm wurdest. Das Problem kenne ich leider auch. Die Empfehlung behalte ich aber auf jeden Fall im Auge. Vielleicht zieht das Büchlein mit meiner nächsten Rebye Bestellung ein. ;)

    Liebste Grüße
    Nina von BookBlossom

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Nina,

      ja, insgesamt überwiegen die nicht so positiven Stimmen, viele fanden auch die Perspektive sehr ungewöhnlich und kamen nicht so gut damit klar.

      Liebe Grüße
      Desiree

      Löschen
  4. Hallo liebe Desiree,

    die meisten Meinungen zu diesem Buch sind ja eher negativ. Schön, dass es dir so gut gefallen hat. Ich möchte es allerdings nicht lesen, auch wenn die Thematik interessant ist.

    Liebe Grüße,
    Ally

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. HI Ally,

      wenn der SUB explodiert kann man einfach nicht alles lesen :-) Ich streiche dann auch Bücher, von denen ich einfach nicht genau weiß, ob sie mir gefallen werden.

      Liebe Grüße
      Desiree

      Löschen
  5. Hallo liebe Desiree,

    dieses Buch hat mich auch angesprochen, aber nach den Rezensionen aus Amerika war ich mir einfach nicht mehr sicher. Nachdem ich nun ein paar Rezensionen gelesen habe, glaube ich fast dass es wohl einfach ncihts für mich wäre. Sehr schade.

    Liebe Grüße, Toni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Toni,

      ich finde das Steinzeit-Setting immer noch wahnsinnig spannend, aber die Umsetzung ist leider nicht 100 % gelungen!

      Liebe Grüße
      Desiree

      Löschen
  6. Hallo Desiree :)

    Ich kann mich bei "Ivory&Bone" einfach nicht entscheiden. Bisher habe ich leider noch keine wirklich positive Rezension entdecken können und auch die Perspektive mit dem "du" bereitet mir irgendwie Magenschmerzen. Auf der anderen Seite würde mich das Setting unheimlich reizen, da die Steinzeit meiner Meinung nach doch recht selten in Jugendbüchern thematisiert wird.

    Liebe Grüße,
    Lisa von Prettytigers Bücherregal (Blog & Facebook)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lisa,

      ja ich kann verstehen, dass du unentschieden bist :-) Ich fand das Setting tatsächlich toll, vielleicht liest du mal in die Leseprobe rein?

      Liebe Grüße
      Desiree

      Löschen
  7. Hallo Desiree,
    deine Rezi ist die positivste die ich bis jetzt zu dem Buch gesehen habe^^ Ich hatte das Buch wegen der Zeit und dem Setting auch auf dem Schirm, doch die Leseprobe hat mich dann abgeschreckt. Vielleicht wäre ich so wie du auch in dieses Du rein gekommen, aber ich wollte es dann lieber nicht ausprobieren.

    Liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen