Dienstag, 31. Oktober 2017

Rezension - Zimt & Ewig von Dagmar Bach

Argon Verlag
Erschienen: September 2017
Ausgabe: Hörbuch
Spielzeit: 5 Std 28 Min.
Medien: 4 CDs
ISBN: 978-3-8398-4156-3
Buch: 12,90 EUR
Hier geht`s zur Seite des Argon Verlags






Vicky ist glücklich, denn endlich ist sie mit Konstantin zusammen und beide springen gemeinsam in die Parallelwelt. Die Sommerferien stehen ebenfalls kurz bevor und alles scheint perfekt.
Doch Vickys Glück währt nicht lange, denn erst taucht eine alte Freundin von Konstantin urplötzlich auf und scheint immer noch an ihm interessiert zu sein und dann scheint auch Vic, Vickys Parallel-Ich, einen ganz bestimmten Plan zu verfolgen...

Der Einstieg in das letzte Abenteuer von Vicky ist sehr harmonisch, denn die Sommerferien stehen kurz bevor und Vicky ist mit Konstantin einfach nur wahnsinnig glücklich. Doch nach und nach muss Vicky plötzlich an mehreren Fronten kämpfen.


Vic, ihr Parallel-Ich, fängt an mit ihr zu kommunizieren und es häufen sich Ungereimtheiten, die darauf hindeuten, das Vic und Parallel-Konstantin einen ganz bestimmen Plan verfolgen, der Vicky in ihrem realen Leben ziemlich in Schwierigkeiten bringt.

Auch mit Konstantin läuft plötzlich nicht mehr alles rund, denn seine bildhübsche Ex-Freundin taucht plötzlich auf und scheint mit allen Wassern gewaschen zu sein. Vicky ist ja ein sehr ehrlicher Mensch und überhaupt nicht hinterhältig. Doch dafür muss sie fast hilflos zusehen, wie die Ex von Konstantin ein perfides Spiel beginnt. Schön fand ich dafür, dass Vicky mehr Zeit mit Claire verbringt und die beiden anfangen, sich anzufreunden. Und natürlich steht Vickys beste Freundin ihr auch weiterhin zur Seite.

Auch bei Vickys Eltern gibt es Turbulenzen, denn Vicky findet den aktuellen Verehrer ihrer Mutter, den Bürgermeister, nicht besonders sympathisch. Als sie dann erfährt, dass ihr Vater ihre Mutter immer noch liebt, beschließt sie, dass sie gerne Amor spielen möchte...

Die ganzen Handlungen fügen sich harmonisch ineinander und dabei kommt vor allem der Humor nicht zu kurz. Das hat sich durch die ganze Serie fortgesetzt und macht sie auch Hörbuch wunderbar charmant.


Ein schönes Finale der vertauschen Welten, das wieder sehr humorvoll vorgetragen wurde. Vicky bekommt es mit vielen Turbulenzen zu tun und am Ende löst die Autorin auch das Rätsel des Parallel-Welt Springens.
Weitere Rezensionen:
Manus Tintenkleckse - 5 von 5 Sternen
Samy`s Lesestübchen - 4 von 5 Sternen

Kommentare:

  1. Huhu Desiree,

    mir hat das Ende der Trilogie auch gut gefallen. Auch wenn ich mir persönlich ein klein wenig mehr erhofft hätte. Trotzdem eine echt zuckersüße Reihe!

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  2. Hi liebe Desiree!

    Ich hab die Trilogie ja schon ins Auge gefasst, weil sie wirklich süß klingt und jetzt wo ich hier deine Meinung zu Band 3 als Hörbuch lese, bin ich doch stark versucht, sie mir auch einfach als Hörbücher zuzulegen, satt sie als Bücher zu lesen (ich bin ab nächster Woche Pendlerin, da wären ein paar Hörbücher ideal...warum nicht eine lustig, leichte Geschichte? :) ).

    Liebe Grüße
    Laura

    AntwortenLöschen