Freitag, 20. Oktober 2017

Rezension - Königsblau von Julia Zieschang

Cover: Dark Diamonds
Erschienen: August 2017
Ausgabe: ebook
Seiten: 317 Seiten
ISBN: 978-3-646-30052-9
Buch: 4,99 EUR
Hier geht`s zur Seite von Dark Diamonds









Rosalie ist zufrieden mit ihrem Leben im Dorf und hofft, nie als Braut des königlichen Bruders ausgewählt zu werden, denn seine Bräute verschwinden immer nach einigen Monaten. Doch Bluebeard entscheidet sich für Rosalie und plötzlich findet sie sich in einer düsteren Festung wieder, in der es nicht mit rechten Dingen zuzugehen scheint...


Die Autorin erzählt die Geschichte aus zwei Perspektiven. Einmal lernt man die taffe und neugierige Rosalie kennen. Sie hat das Pech als Braut von Bluebeard ausgewählt zu werden und fragt sich, ob sie nach einigen Monaten auch "verschwindet" wie alle anderen 8 Bräute vor ihr.


Zudem lernt man die Königstochter Claire kennen. Sie ist verflucht und obwohl sie erst 16 ist, wirkt sie für alle anderen wie eine alte Frau. Sie sucht verzweifelt eine Lösung um den Fluch zu brechen. Claire ist sehr schön und auch wenn sie ein gutes Herz hat, ist sie doch auch etwas eingebildet, denn ihr Vater, der König, erfüllt ihr fast jeden Wunsch. Der Fluch ändert ihr komplettes Leben und sie zieht sich auf eine einsame Hütte zurück.

Die Autorin verwebt die beiden Handlungsstränge auf geschickte Weise miteinander und erzählt gleich zwei Liebesgeschichten und das auf sehr unterschiedliche Art und Weise. Beide haben mich total gefangen genommen und ich fand beide sehr schön. Es gibt auch düstere und spannende Momente, denn gerade Rosalie hat es in der düsteren Festung von Bluebeard sehr schwer.

Mein Highlight waren aber die kleinen Blumenfeen, die Claire nicht von der Seite weichen. Sie haben mich zum Schmunzeln gebracht, denn sie sind ziemlich vorwitzig und vorlaut und halten Claire ziemlich auf Trab.

Königsblau ist eine moderne, tolle Märchenadaption, die mir richtig gut gefallen hat! Gleich zwei sehr unterschiedliche Liebesgeschichten erzählt die Autorin und hat mich damit total gut unterhalten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen