Sonntag, 10. September 2017

Rezension - Art Hunter: Gestohlenes Herz von Alia Cruz

Cover: Sieben Verlag
Erschienen: Oktober 2016
Ausgabe: ebook
Seiten: 335 Seiten
ISBN: 978-3-864436-25-3
Buch: 6,99 EUR
Hier geht`s zur Seite des Sieben Verlags






Die Art Hunter sind Kunstdiebe und stehlen im Namen von Sicherheitsunternehmen wertvolle Gemälde und Kunstgegenstände. Der neueste Auftrag führt Christoph Ledoux in den Louvre, wo er ausgerechnet die Mona Lisa beschützen soll. Doch der Auftrag erweist sich als tückisch und es gibt mehrere Verdächtige. Zudem wird Christophe von der hübschen Claire abgelenkt, die als Touristenführerin arbeitet. Dass Claire ein Geheimnis hütet, verkompliziert alles zusätzlich...

Die Art Hunter sind eine interessante Truppe. Sie setzt sich aus Männern zusammen, die alle besondere Kräfte haben und eine Liebe zur Kunst. Sie arbeiten für ein Sicherheitsunternehmen und decken durch geschickte Diebstähle Sicherheitslücken auf. Doch dieses Mal ist es genau umgekehrt: Es gab einen Tipp, dass die Mona Lisa gestohlen werden soll und Christophe Ledoux soll genau das verhindern.



Das Grundkonzept hat mir schon mal gut gefallen und auch Christophe ist sehr zielstrebig und verlässlich. Auch er hat eine besondere Gabe: Er kann die Schmerzen von jemandem übernehmen und fühlt diese dann selbst. Damit ist zwar nicht die Ursache der Schmerzen verschwunden, trotzdem kann es eine große Erleichterung für den Betroffenen sein.

Gleich beim seinen ersten Nachforschungen im Louvre fällt ihm die Touristenführerin Claire ins Auge und seine sonst so gelassene Art ist dahin; er fühlt sich sehr zu ihr hingezogen. Auch Claire fällt Christophe ins Auge, doch sie möchte niemanden zu nah an sich ranlassen.

Insgesamt fand ich sowohl das Setting als auch die Story sehr erfrischend. Einiges war für mich nicht 100 % rund, z.B. die Frage, wie sehr man sich in jemandem, den man lange kennt, täuschen kann (und das auf sehr grausige Weise), aber die Geschichte war sehr flüssig geschrieben und sowohl Paris als Ort als auch das Konzept der Art Hunter haben mir gut gefallen.


Ein interessanter Romantic Suspense, der in Paris spielt und mit einer spannenden Handlung überzeugt.

Kommentare:

  1. Hey Desiree,

    ich habe von der Reihe zwar schon gehört, aber sie bisher noch nicht gelesen. Insgesamt klingt sie durchaus vielversprechend, wobei ich derzeit erstmal sehr voll bin mit Büchern. ;) Aber schön, dass es dir so gut gefallen hat.

    Liebe Grüße,
    Ruby

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Ruby,

      Ja das Konzept der Art Hunter ist mal was Anderes 😊

      Liebe Grüße Desiree

      Löschen
  2. Huhu Desiree,

    ui von diesem Buch habe ich bisher noch gar nichts gehört, das klingt aber echt gut. Deine Rezi macht auch wirklich sehr neugierig, danke dafür :). Ich mag ja vor allem auch Geschichten die was Neues zeigen, wie jetzt die Art-Hunter.

    Liebe Grüße,
    Ally

    AntwortenLöschen