Dienstag, 15. August 2017

Perfect Touch Ergeben von Jessica Clare

Cover: Bastei Lübbe
Erschienen: Mai 2017
Ausgabe: ebook
ISBN: 978-3-404-17578-9
Seiten: 335 Seiten
Buch: 8,49 EUR
Hier geht`s zur Seite von Bastei Lübbe









Milliardär Sebastian Cabral hat es nicht leicht mit seiner Familie, denn diese präsentiert sich intensiv in einer Reality-Show. Mit dieser will Sebastian nichts zu tun haben. Als sie dann noch seine medienverliebte Kurzzeitaffäre auf ihn hetzen, die unbedingt Publicity haben will, ist Sebastian klar: Eine Lösung muss her und was gäbe es Besseres als eine Hochzeit?

Chelsea hat jedoch ganz andere Probleme und will sich Verehrer vom Hals halten. Eine Ehe auf Zeit mit Sebastian, dem sie vertraut, scheint eine gute Lösung. Doch Gefühle sind unberechenbar...


Sebastian ist ein Mann, dem es eigentlich gut geht. Seine Familie ist reich und damit kann er es sich auch leisten, keiner richtig geregelten Arbeit nachzugehen. Das habe ich am Anfang eher als Schwäche von ihm empfunden, so als ob er sich gemütlich auf seinem Reichtum ausruht. Dem ist aber nicht so. Was ihn jedoch in den Wahnsinn treibt, ist die Medienverliebtheit seiner ganzen Familie, die sich schon seit Jahren von Kameras begleiten lassen und auch ihn immer wieder versuchen ins Rampenlicht zu ziehen. 


Chelsea ist eine klassische Schönheit, mag es jedoch gar nicht von Männern angemacht zu werden. Das hat auch einen bestimmten Grund, der in ihrer Vergangenheit bedingt liegt. Sie liebt ihren Sport, das Roller Derby, da blüht sie richtig auf. Da verteilt sie Ellbogen-Checks und gibt sich total selbstbewusst. Ich kannte den Sport ja vorher nicht, fand ihn aber sehr interessant und witzig.

Was für beide als Zweckgemeinschaft beginnt, entwickelt sich langsam weiter und dabei spart die Autorin auch nicht an Humor und einigen interessanten Verwicklungen. Vor allem Sebastians Mutter ist für die ein oder andere sehr interessante Szene gut. Auch hier spielt die Autorin wieder mit einigen Klischees, was mir gut gefallen hat, denn sie tut es mit einem Augenzwinkern.


Leichte Lektüre mit Humor und einigen augenzwinkernden Klischees, die mir an der Serie besonders viel Spaß machen.

Kommentare:

  1. Hallo Desiree,
    das klingt nach einer Geschichte total nach meinem Geschmack. Besonders der kleine Funken Humor, aber auch die Anspielung auf die Szenen mit der Mutter haben mir sehr gefallen. Auch bin ich jetzt auf Roller Derby neugierig geworden. Der Sport sagte mir bis eben auch noch gar nichts.

    Ganz liebe Grüße
    Tanja :o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Tanja,

      ich finde die Geschichten richtig schön, mit Humor und einem Augenzwinkern!

      Liebe Grüße
      Desiree

      Löschen