Montag, 3. Juli 2017

Rezension - Forbidden Touch Neun Seelen von Kerstin Ruhkieck

Cover: Impress
Erschienen: Oktober 2016
Ausgabe: ebook
Seiten: 473 Seiten
ISBN: 978-3-646-60118-3
Buch: 3,99 EUR
Hier geht`s zur Seite von Impress

Leilani und die anderen Inselbewohner brechen zu einer gefährlichen Mission auf: Sie wollen zurück ins System, um danach endlich ein neues Leben starten und Hindernisse aus dem Weg räumen zu können. Camp, ein ehemaliger Liga 1 Bewohner und gefeierter Designer sinnt auf Rache und will den geheimnisvollen Anführer Braden Murfie, der das System der Ligen erschaffen hat, endlich gegenüber stehen.
Ash und Graey wollen sich hingegen ihrer Feindin stellen, die sie missbraucht und gefangen gehalten hat. Doch werden alle unversehrt zurückkehren?


Der letzte Teil der Trilogie ist der Höhepunkt der Geschichte. Hier kommen nun alle Charaktere vor, die man in den vorherigen zwei Bänden kennengelernt hat. Es haben sich ja einige Paare gefunden, z.B. Novalee und Graey und Ash und Crish, die übrigens mein absolutes Lieblingspaar sind. Die Liebe der beiden ist ja in mehr als einer Hinsicht verboten, doch so wunderbar zart und voller Herzblut, dass sie mich total berührt hat. Jesper ist immer noch in Kaylana verliebt, die von Braden Murfie gefangen gehalten wird, doch er ist sich nicht sicher, ob seine Gefühle erwidert werden.

Interessant fand ich auch die Chemie zwischen Camp, dem Anführer der Insel, der so ganz und gar nicht zimperlich ist in seinem Vorgehen und damit Leilani, die ihn eigentlich sehr mag, immer wieder vor den Kopf stößt. Doch Camp stellt seine Rache an erste Stelle und wandelt auf einem sehr schmalen Grad. Ash hingegen will sich von seiner Peinigerin endgültig befreien, denn ebenso wie Graey wurde er gefangen gehalten und missbraucht. 

Das Erzähltempo ist wahnsinnig schnell und es passiert sehr viel. Alle Charaktere befinden sich in einer gefährlichen Ausnahmesituation und wollen Geheimnisse aufdecken oder Hindernisse aus dem Weg schaffen. Dementsprechend schaffen auch nicht alle den Start in ein neues Leben, was ich aber auch gut und glaubwürdig fand. Die "Auflösung" fand ich gelungen, ein paar Details mehr hätten mir noch gut gefallen, aber das ist Kritik auf sehr hohem Niveau. 

Generell hat mich die ganze Serie absolut begeistert und ich werde mir die Autorin auf jeden Fall merken! Ich finde, die Serie hätte noch viel mehr Aufmerksamkeit verdient!


Ein toller Abschluss einer fantasie- und abwechslungsreichen Dystopie, bei der mich die Autorin wunderbar in den Bann ihrer Charaktere gezogen hat.







Forbidden Touch Sieben Sekunden (Band 1) 
Forbidden Touch Acht Momente (Band 2)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen