Mittwoch, 28. Juni 2017

Rezension - Until Love Nico von Aurora Rose Reynolds

Cover: Romance Editon
Erschienen: Juni 2017
Ausgabe: großformatiges Taschenbuch
ISBN: 978-3-903130-28-9
Seiten: 260 Seiten
Buch: 12,99 EUR
Hier geht`s zur Seite des Romance Edition Verlags




Sophie Grates ist Bibliothekarin an einer Schule. Sie datet nicht und möchte mit Männern eigentlich nichts am Hut haben. Das ändert sich, als sie auf den charmanten Bad Boy Nico Mayson trifft. Er ist sich sicher: Sophie ist seine Traumfrau. Und mit viel Hartnäckigkeit und Sex Appeal wird er sie davon auch überzeugen.

Nico ist der letzte der Mayson Brüder, der noch Single ist. Er ist Kopfgeldjäger und geht damit einem gefährlichen Job nach. Als er durch einen Zufall Sophie trifft, weiß er sofort: Diese Frau will ich heiraten. Doch Nico muss schnell erkennen, dass er bei Sophie sehr behutsam vorgehen muss, auch wenn das so gar nicht seiner Art entspricht.

Auch optisch sind sie das genaue Gegenteil: Während Nico über und über tätowiert ist, ist Sophie immer im eleganten Outfit und auf High Heels unterwegs. Dennoch fühlt sie sich ebenfalls sofort zu Nico hingezogen. Doch ihre Vergangenheit ist nicht ganz einfach und es gibt einen Grund, warum sie Männern gegenüber eher zurückhaltend ist. Doch Nico schafft es, ihr Vertrauen zu gewinnen.

Auch wenn Nico sich anfangs eher zurückhält, überstürzt sich die Geschichte irgendwann doch ziemlich. Nico ist sich so sicher, dass er mit Sophie sofort ein Kind haben möchte und auch Sophie ist nicht abgeneigt. Das fand ich dann etwas unglaubwürdig und ging mir einfach zu schnell. Generell ist Nico sehr dominant und Sophie gibt doch recht oft nach, was ich sehr schade fand, denn so wirkte die Beziehung der Beiden etwas unausgeglichen, auch wenn man merkt, dass Nico sich große Gedanken um Sophie macht.

Es gibt auch einen kleinen Suspense-Teil, dieser ist aber im Vergleich zum Vorgängerband noch geringer und auch hier fand ich ihn nicht ganz so gut ausgearbeitet wie bei Cashs Geschichte.

Mit Nico ist auf jeden Fall wieder ein sexy Bad Boy der Protagonist, doch ich fand, dass er Sophie manchmal leicht "überfährt". Im Vergleich hat mir Cashs Geschichte einfach etwas besser gefallen und wirkte ausgewogener sowohl was das Paar angeht, als auch was Lovestory und Suspenseteil angeht.


Kommentare:

  1. Super Rezi, ich bin heute auch ENDLICH durch mit "Nico".
    Die Until Love Reihe fand ich anfangs so gut. Nico hat es mir allerdings echt schwer gemacht. Soviele Rechtschreibfehler. Es fehlen teilweise Wörter und die Sätze ergeben garkeinen Sinn. Dadurch habe ich sehr lange gebraucht weil ich die Sätze teilweise 3 Mal lesen musste. Leider hat mich das Buch deshalbt total enttäuscht :/

    AntwortenLöschen
  2. Hey Desiree,

    vielen lieben Dank für deine tolle Rezension, welche mich leider zu dem Punkt bringt dass ich diese Reihe wohl eher nicht lesen werde. Irgendwie springt da der Funke nicht über :)

    Liebe Grüße,
    Ruby

    AntwortenLöschen