Montag, 12. Juni 2017

Rezension - Caraval von Stephanie Garber

Cover: Piper ivi
Erschienen: März 2017
Ausgabe: ebook
Seiten: 400 Seiten
ISBN: 978-3-492-70416-8
Buch: 14,99 EUR
Hier geht`s zur Seite von Piper








Scarlett Dragna wird bald heiraten und obwohl sie ihren Verlobten noch nie gesehen hat, hofft sie darauf, dass er sie und ihre Schwester von ihrem Vater retten und ihnen einen besseres Leben bieten kann.
Doch schon immer lockte sie der Zauber des mehrtägigen Schauspiels Caraval - bis sie völlig überraschend Eintrittskarten erhält, von Legend selbst, demjenigen, der die Spiele leitet. Doch die Grenzen zwischen Spiel und Wahrheit verschwimmen sehr schnell in der magischen Welt von Caraval und bald scheint Scarlett um ihr Leben fürchten zu müssen...

Caraval ist ein ganz besonders Buch. Die Autorin lässt die Grenzen von Wirklichkeit und Traum verschwimmen und betritt eine magische Welt. Doch gibt es diese Magie wirklich oder ist alles nur ein kunstvoll inszeniertes Spiel? Diese Frage habe ich mir durchweg gestellt während ich Scarlett auf ihrem Abenteuer begleitet habe.
Scarlett selbst fürchtet nichts mehr als ihren grausamen Vater, der sie und ihre Schwester wie in einem Gefängnis hält. Sie liebt ihre Schwester und ist ihr gegenüber bedingungslos loyal. Ihre Schwester hingegen ist abenteuerlustig und möchte endlich aus dem Gefängnis ausbrechen, welches ihr Zuhause darstellt.

Eine weitere sehr interessante Figur ist Julian. Er ist ein Seemann und hilft Scarlett und ihrer Schwester nach Caraval zu gelangen. Doch in Caraval ist niemand der, der er zu sein scheint und so hat Julian auch sehr viele Geheimnisse, die Scarlett immer wieder an ihm zweifeln lassen, obwohl sie langsam aber sicher Gefühle für ihn entwickelt.

Die Autorin entführt uns in Caraval in eine wundersame Welt, in der man mit Geheimnissen bezahlt, die Zeit unterschiedlich schnell vergeht und Rosen eine ganz besondere Bedeutung haben. Ich war bezaubert, aber die Angst bzw. Vorsicht ist doch ein ständiger Begleiter, denn bis zum Ende wird nicht klar, was wirklich wahr ist und was nicht.

Caraval ist ein ganz besonderes Schauspiel, in der die Grenzen zwischen Magie und Wirklichkeit verschwimmen. Selbst als Leser tut man sich schwer zwischen Wahn und Wirklichkeit zu unterscheiden und das macht sicherlich einen großen Zauber des Buches aus.



Kommentare:

Ruby Celtic hat gesagt…

Hey Desiree,

ich fand dieses Buch einfach megaklasse, denn wie du so schön sagst ich wusste teilweise selber nicht mehr was wahr war und was nicht. Es hat mich total fasziniert, wie die autorin mich beim Lesen hinters Licht führen konnte und somit eine ungemeine Macht über meine Gedanken bekommen hat. Wahnsinn gut geschrieben und umgesetzt :)

Liebe Grüße,
Ruby

Weinlachgummi hat gesagt…

Hallo Desiree,
bei mir gab es die gleiche Wertung. Dieses undurchschaubare hat mir richtig gut gefallen. Und ich bin sehr gespannt auf die Verfilmung und den 2ten Band.
Liebe Grüße
Tanja

Romantic Bookfan hat gesagt…

Ach es gibt eine Verfilmung? Das habe ich noch gar nicht mit bekommen! Sehr cool.

Liebe Grüße
Desiree

Romantic Bookfan hat gesagt…

Ja fand ich auch. Manchmal war ich mir echt unsicher: Ist das nur gespielt oder tatsächlich so passiert?!

Liebe Grüße
Desiree

Weinlachgummi hat gesagt…

Zumindest sind die Film rechte verkauft :)

Kommentar veröffentlichen