Donnerstag, 15. Juni 2017

Rezension - Brausepulverherz von Leonie Lastella

Cover: Argon
Erschienen: April 2017
Ausgabe: Hörbuch
Seiten: 5 CDs
ISBN: 978-3-8398-9320-3
Buch: 12,95 EUR
Hier geht`s zur Seite des Argon Hörbuch Verlags 




Jiara lebt in Hamburg und möchte bald ihr Studium beginnen. Vorher jobbt sie den Sommer noch in der Heimat ihres Herzens: Italien. Dort lernt sie Milo kennen. Milo ist Musiker und reist durch ganz Italien ohne festen Wohnsitz. Jiara ist gegen ihren Willen sofort von ihm hingerissen, doch eigentlich hat sie einen festen Freund und Milo ist sowieso nicht der Typ für Beziehungen...

Das Hörbuch wird von zwei Sprecherin vorgelesen. Die weibliche Stimme fand ich sehr angenehm und hat gut zu Jiara gepasst, die Anfang 20 ist und eigentlich ziemlich vernünftig. Doch ihre wirklichen Wünsche behält sie für sich und ist ziemlich in ihrem Alltag gefangen. Nur in Italien fühlt sie sich wirklich zu Hause.


Die männliche Stimme verkörpert Milo. Auch er ist noch recht jung und rennt davon: vor seiner Familie und der Verantwortung, die sie ihm aufbürden wollen. Denn er lebt seinen Traum, der darin besteht, Musik zu machen.

Grundsätzlich hat mir die Story gut gefallen. Milo und Jiara scheinen auf den ersten Blick sehr gegensätzlich, sind es aber eigentlich gar nicht. Sie setzen nur andere Prioritäten und stellen sich unterschiedlich den Anforderungen, die vor allem ihre Familien an sie stellen.

Ich fand jedoch, dass Jiara sich manchmal doch zu nachgiebig zeigt. Milo ist oft sehr abweisend und behandelt sie eher distanziert. Jiara widerspricht jedoch nur selten und das fand ich schade, denn sonst ist sie eine recht selbstbewusste Person.
Es ist sicherlich auch ein Buch über das Erwachsenwerden und den Mut, seinen eigenen Weg zu gehen.

Das italienische Flair und die erste große Liebe machen Brausepulverherz zu einer schönen Story. Leider fand ich Jiaras Art manchmal doch arg unterwürfig.



Kommentare:

  1. Hey Desiree,

    eine schöne Rezi, welche mich zum einen auf das Buch neugierig macht aber mir gleichzeitig zeigt dass es vielleicht nicht unbedingt etwas für mich ist. Momentan komme ich eh schon nicht mit allen Charas klar, da bleibe ich doch erstmal mit Entfernung an dem Buch :D

    Liebe Grüße,
    Ruby

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Ruby,

      der Sub ist glaube ich auch so schon groß genug :-D

      Liebe Grüße
      Desiree

      Löschen