Mittwoch, 21. Juni 2017

Gedankenkarussel - Wie steht ihr zu Euren "alten" Lieblingsbüchern?

Ihr Lieben,

ich stand gestern vor meinem (sehr vollen) Bücherregal und habe angefangen zu grübeln, denn es herrscht...ein Platzproblem, welche Überraschung! :-)
Und so denkt man mal wieder übers Ausmisten nach und was man wirklich behalten möchte. 

Da sind die Lieblingsserien, die teilweise noch fortgeführt werden (z.B. die Psy Changeling Serie von Nalini Singh), aber genau so finden sich Serien, die schon lange abgeschlossen sind im Regal (z.B. die Ghostwalker von Michelle Raven)

Und ich bemerke etwas Erschreckendes, wenn ich mir meine Bücher anschaue: Mein Bücherregal veraltet!


Es stehen sehr viele ältere Bücher im Schrank, aber im Verhältnis eher wenige Neue, weil ich diese vertausche, verschenke oder verkaufe. Und seien wir unter uns Buchwürmern mal ehrlich: 

Wie viele Bücher lest ihr WIRKLICH noch mal? Wie oft macht ihr einen Re-Read?


Ich in den letzten paar Jahren genau NIE einen Re-Read. (Auch wenn es viele Bücher verdient hätten).

Doch spiegeln die älteren Bücher im Regal überhaupt noch meinen Lesegeschmack wieder?

Ein kritischer Blick in mein erstes Buchregal offenbarte z.B. sehr viele Bücher von Christine Feehan und ihren Karpathianern, wo die Männer doch immer sehr wunderbar dominant sind. Damals fand ich das toll, inzwischen geht mir das größtenteils auf die Nerven und ich habe die Serie radikal ausgemistet.

Doch ich bin auch über die Bücher von Anne Bishop Sebastian und Belladonna gestolpert und habe mich erinnert, wie sehr ich die Bücher geliebt habe. Sie blieben erst mal im Regal, doch eine kleine Stimme hat sich gefragt: Wenn du die Bücher jetzt noch mal liest, wärst du genau so begeistert?

Wie handhabt ihr das denn? Liebt ihr Eure "Lieblingsbücher" von vor ein paar Jahren noch genau so wie damals?

Kommentare:

Petra's Papier und Tintenwelten hat gesagt…

Huhu Desiree,
ein interessanter Post, da muss ich dir direkt mal schreiben. Ich miste mein Bücherregal immer mal wieder aus, denn häufig geht es mir wie dir, dass mich die Bücher nach Jahren meist gar nicht mehr so sehr reizen, da sich mein Geschmack verändert hat. Es gibt allerdings auch Bücher, die im Regal bleiben und die ich tatsächlich nochmal gelesen habe, oder nochmal lesen werde. Re Reads gibt es bei mir zwar nicht regelmäßig, aber in Abständen doch immer mal wieder:-)
Liebe Grüße, Petra

Romantic Bookfan hat gesagt…

Hi Petra,

ja das regelmäßige Ausmisten muss ich mir auch auf die Fahne schreiben. Und ja ich habe auch festgestellt, dass ich einige Bücher wahrscheinlich nicht mehr lesen würde :-P

Liebe Grüße
Desiree

Beate Tinney hat gesagt…

Hi Desiree,

also ich lese in den letzten Monaten fast nur noch Re-Reads und finde es echt super, was man so alles im hintersten Eck des Bücherregals findet. Ich hatte alle Bücher damals, vor meinem Blog, schon gelesen und viele sind sogar 8 Jahre schon in meinem Regal.
Am liebsten lese ich die Romantic-Thrill Bücher, die hatte ich eh von Anfang an verschlungen. Ich finde es lohnt sich und es schont auch den Geldbeutel ;-)

Liebe Grüße
Beate

Carina Schnell hat gesagt…

Hallo,
Ein super Beitrag :) Gegen das Ausmisten habe ich auch eine Allergie. Allerdings lese ich meine absoluten Lieblingsbücher immer mehrmals, manchmal auch erst Jahre später und so wird dann eigentlich ganz gut ausgesiebt.
Meine heutigen Lieblingsbücher waren fast alle auch schon vor einigen Jahren meine Lieblinge.
Interessant ist nur die Frage, warum eigentlich kaum neue dazukommen. Müssen die erst noch geschrieben werden?!
Liebe Grüße
Carina

Romantic Bookfan hat gesagt…

Hi Beate,

ach das inspiriert mich, doch auch mal wieder einige Re-Reads zu machen!

Liebe Grüße
Desiree

Romantic Bookfan hat gesagt…

HI Carina,

*lol* Ja, das ist eine gute Frage! Gibst du neuen Büchern denn eine Chance, zu Lieblingsbüchern zu werden? ;-)

Liebe Grüße
Desiree

Carina Schnell hat gesagt…

Hi Desiree,
ich würde sagen, dass ich das schon tue, aber ich mag eben auch alt bewährtes :)
Leider habe ich aber mittlerweile viel weniger Zeit zum Lesen als noch zu Schüler- oder Studentenzeiten. Ich glaube das ist das Hauptproblem. Weniger Bücher insgesamt = weniger Chancen ein neues Lieblingsbuch zu finden.
Liebe Grüße
Carina

Fiorella Caravagh hat gesagt…

Hey :-)
Also meine Lieblingsbücher habe ich schon vier- bis sieben Mal gelesen. Gerade dieses Jahr habe ich viele Bücher gereadet, ich glaube es waren 10 Stück - in dem Dreh und deswegen gar nicht so viele Neuerscheinungen bekommen.

Ich habe dich für den Mid year book Freak out getaggt und würd emich sehr freuen, wenn du mitmachst. :-)

Liebe Grüße,
Fiorella

dieSeitenfluesterer- unserBuchblog hat gesagt…

Hallo Desiree,

das frage ich mich tatsächlich seit einiger Zeit. Hatte auch versucht ein paar Werke zu verkaufen, leider ohne großen Erfolg. Manche Werke sind mit ihren 5 Jahren schon so veraltet, denn heutzutage rennt man hinter allem neuen her und das was vor einem Jahr noch aktuell war würde man heute nicht mehr lesen. So geht es mir gerade. Ich habe extrem viele Bücher hier in meinem Regal die ich noch nicht gelesen habe, wo ich aber auch gar nicht den Drang verspühe sie zu lesen.
Durch das Bloggen bin ich da in einen extremen Teufelskreis gekommen, aus den ich nun versuche auszubrechen.

Was meine Lieblingsbücher wie Harry Potter, Tintenherz und Co. angeht ... die lese ich hin und wieder gern nochmal. Doch leider sind sie sehr in der Unterzahl.

Weiß also nicht wie ich meine veralteten Regale in Zukunft händeln soll, denn schließlich hat das alles mal extrem viel Geld gekostet :(

LG.
Conny

Kommentar veröffentlichen