Donnerstag, 23. März 2017

Rezension - Kuss der Lüge von Mary E. Pearson

Cover: Bastei Lübbe
Erschienen: Februar 2017
Ausgabe: ebook
ISBN:
978-3-7325-4121-8
Seiten: 560 Seiten
Buch: 13,99 EUR
Hier geht es zur Seite von Bastei Lübbe




Lias Schicksal ist ihr vorherbestimmt, den die Heirat mit der ersten Tochter des Königs soll das Bündnis mit dem Nachbarland stärken. Doch Lia hat andere Pläne, sie will endlich frei sein!
Ihr neues Leben beginnt für sie verheißungsvoll, doch sie ahnt nicht, dass ihr das Schicksal in Form zweier junger Männer schon längst auf den Fersen ist...


Kuss der Lüge beginnt mit den Vorbereitungen der Hochzeit und man erhält einen ersten Einblick in Lias Leben und den Einschränkungen, denen sie unterliegt. Lia nimmt eine beschwerliche Flucht auf sich, um ihrem Schicksal zu entgehen. Lia war nie die typische Prinzessin, denn sie liebt es mit ihren Brüdern über die Wiesen zu tollen und gibt nichts auf das steife Protokoll. Zudem sehnt sie sich nach echter Liebe, nicht nach einer arrangierten Ehe.


Die Story ist größtenteils wesentlich ruhiger, als ich es erwartet habe und spielt zu zwei Dritteln in einem ruhigen Dorf, in dem Lia als Schankmädchen arbeitet. Zwei junge Männer treten in ihr Leben: Einmal Landarbeiter Rafe und einmal der verschlossene Kaden. Recht schnell macht die Autorin dem Leser klar, dass beide Männer nicht die sind, die sie vorgeben zu sein. 

Lia ist eine junge Frau, die es versteht, zu überraschen: Sowohl Rafe als auch Kaden sind von ihrer offenen, mutigen Art sehr angetan und fast widerwillig fangen beide an, sich für die junge Frau zu interessieren. Auch Lias Herz schlägt bei einem der beiden schneller; ein richtig klassisches Dreieck gibt es aber nicht.

Etwas Magie gibt ist ebenfalls in die Geschichte eingeflochten, denn Lia sollte als erste Tochter "die Gabe" haben, die sich vor allem in Vorahnungen ausdrückt. Tatsächlich ist Lia der Meinung völlig magielos zu sein, doch im Laufe ihrer Reise wird sei eines besseren belehrt.

Lia selbst macht eine tolle Wandlung durch und entwickelt sich weiter. Sie lernt, dass man manchmal Opfer bringen muss und wird härter und lernt sich selbst besser kennen. Das Ende ist leider sehr offen und man will wissen, wie es weiter geht.
Eine interessante Story, aber ganz anders, als ich erwartet habe. Ich bin gespannt auf die Fortsetzung!

Kommentare:

Ruby Celtic hat gesagt…

Hey Desiree,

ich mochte diesen Reihenstart wirklich gerne, wenn er auch sehr ruhig gestartet ist. Trotz allem hat die Autorin durch ihre Verwirrungstaktiv durchaus Spannung hervorgerufen und ich hoffe nun im zweiten Band darauf dass wir nochmal mehr Magie, Action und Spannung erhalten werden. :)

Liebe Grüße,
Ruby

Romantic Bookfan hat gesagt…

Hi Ruby,

ja, das hoffe ich auch. Nach dem Ende MUSS ich wissen, wie es weiter geht :-)

Liebe Grüße
Desiree

Tatze hat gesagt…

Liebe Desiree,

mich konnte "Der Kuss der Lüge" auch überzeugen - wahrscheinlich auch, weil ich etwas anderes erwartet habe. Jetzt bin ich schon mehr als neugierig auf die Fortsetzung!

Liebste Grüße,
Tati

Kommentar veröffentlichen