Montag, 6. Februar 2017

Rezension - These broken stars Jubilee & Flynn von Amie Kaufman

Cover: Carlsen
Erschienen: November 2016
Ausgabe: Hardcover
Seiten: 496 Seiten
ISBN: 978-3-551-58361-1
Buch: 19,99 EUR
Hier geht es zur Seite von Carlsen



Jubilee und Flynn leben beide auf dem vergessenen Planeten Avon. Jubilee ist Kommandantin einer Armee-Einheit und kämpft mit aller Härte gegen die Rebellen, die die Sicherheit auf Avon gefährden. Flynn gehört zu eben dieser Rebellion, doch er kämpft für die Freiheit seiner Leute, für Schulbildung und medizinische Versorgung.
Als Flynn in den Stützpunkt eindringt, wird er jedoch von Lee gestellt und kann nur fliehen, als er Lee gefangen nimmt. Damit bringt er nicht nur Lee in eine unmögliche Situation, sondern auch sich selbst, denn er will Lee nicht gefährden, doch die anderen Rebellen haben ihre eigenen Pläne...


Jubilee und Flynn ist der zweite Teil von These broken stars, doch eine Überschneidung gibt es erst im letzten Drittel der Story. Jubilee ist verdammt taff und sie lebt für das Kämpfen und ihre Einheit. Ihre Kameraden liegen ihr am Herzen und dementsprechend steht sie den Rebellen eher feindselig gegenüber.

Flynn ist Teil der Rebellen und versucht vergeblich eine friedliche Lösung zu erzielen, denn der Frieden zwischen beiden Parteien ist brüchig. Für diesen Frieden ist er immer wieder auf der Suche nach Informationen, denn er vermutet, dass so einiges nicht mit rechten Dingen zugeht auf Avon.


Avon ist ein Planet, der terraformiert werden soll, so dass Pflanzen wachsen und eine gesunde Tierwelt entsteht. Doch die Terraformierung macht schon seit Jahren keine Fortschritte. Stattdessen gibt es eine geheimnisvolle Krankheit, der Furor, die um sich greift.

Die Geschichte wird wie Band 1 abwechselnd aus beiden Perspektiven erzählt. Als die beiden das erste Mal aufeinander treffen, läuft nichts wie geplant und beide stellen sich schon da gegen ihre eigenen Leute, in dem sie den jeweils anderen nicht ausliefern. Die Autorin scheut nicht davor zurück, beide in arge Gewissenskonflikte zu stürzen. Doch sowohl Lee als auch Flynn sind integere Personen, denen das Wohl ihrer Leute am Herzen liegt und so tun sie fast alles, um die Wahrheit aufzudecken.

Ich fand Band 2 nicht ganz so spannend wie Band 1. In diesem Fall sind sowohl Lee als auch Flynn kampferfahren und eher "vom gleichen Schlag". Die Umgebung ist auch eher düster, denn Avon wird hauptsächlich vom Sumpf beherrscht. Die beiden können auf Grund ihrer Situation als "Feinde" auch nicht so viel Zeit miteinander verbringen so wie Tarver und Lilac, die ja zusammen abgestürzt sind. Dennoch ist auch dieser zweite Teil wieder spannend und ich bin gespannt, was sich die Autorin für Band 3 ausgedacht hat!


Jubilee & Flynn ist ein toller zweiter Teil, der eine sehr interessante Geschichte erzählt und wieder Science Fiction Elemente mit einer Liebesgeschichte und viel Spannung verknüpft. Die Geschichte kann auch unabhängig gelesen werden, schließt aber an Band 1 an.




Band 1: Lilac & Tarver

Kommentare:

Giselas Bücher hat gesagt…

Guten Morgen

Ich war von Jubilee und Flynn auch sehr begeistert. Ich verlinke deine Rezension bei meiner.

Liebe Grüße,
Gisela

Jenny Chris hat gesagt…

Hey :)

Ich habe schon gehört, dass der zweite Band nicht ganz so spannend ist wie der erste. Aber deine Rezension ist doch weit positiver als andere :) Sehr schöne Rezension ♡

Liebe Grüße
Jenny

Romantic Bookfan hat gesagt…

Hi Gisela,

schön, dass es dir auch gefallen hat, ich bin schon sehr auf Band 3 gespannt!

LG Desiree

Romantic Bookfan hat gesagt…

Danke Jenny!

Ruby Celtic hat gesagt…

Hey Desiree,

ich mochte diesen zweiten Teil der Reihe auch recht gerne, wobei ich finde dass er nicht so stark rüberkommt wie der erste. Eigentlich schade, aber ich habe nun Hoffnung auf den letzten Band der Reihe und hoffe auf eine Steigerung. J

Liebe Grüße,
Ruby

Kommentar veröffentlichen