Samstag, 21. Januar 2017

5 Dinge, die man für einen gelungenen Leseabend braucht

Meine Lieben,

für mich gibt es ja nichts Schöneres als einen gemütlichen Leseabend oder am besten sogar ein ganzes Wochenende, wo man sich entspannen kann! Ich habe für Euch mal zusammengetagen, was für mich so einen gemütlichen Abend ausmacht und was ich dafür alles benötige, um mich so richtig rundum wohl zu fühlen und mich richtig entspannen zu können.


1) Das Wichtigste: Der Lesesstoff!
Ist ja irgendwie logisch, dass zu einem gemütlichen Leseabend erstmal ein gutes Buch gehört. Hier schaue ich auch immer, wo ich lese. Will ich es mir z.B. in der Badewanne gemütlich machen, greife ich eher zum E-Reader, weil der viel leichter ist, auf der Couch darf es dann auch das Hardcover sein. Übrigens habe ich tatsächlich einen Kindle und einen Tolino :-P

2)  Wer länger liest, sollte auch für das leibliche Wohl sorgen: Deswegen ist was Leckeres zu trinken Pflicht. Schließlich will man ja nicht an der intensivsten Stelle aufstehen müssen, um in die Küche zu laufen!? ;-)

Ich mache es mir ja auch immer mit einer schönen Tasse Tee gemütlich, neu entdeckt habe ich den Apfelkuchen-Tee von Meßmer, es gibt aber auch solche Sorten wie Himbeer-Törtchen :-). Ich koche mir immer schon mind. 0,5 Liter, wenn nicht sogar gleich eine ganze Kanne.

3) Ein gemütlicher Leseort ist natürlich Pflicht.
Denn man will sich ja auch irgendwo gemütlich ausstrecken können. Ich mache das am Liebsten auf der Wohnzimmercouch, wo ich es mir dann mit Kissen und Decke gemütlich mache. Ich kann mich gemütlich anlehnen und in meine Decke einmummeln!



4) Kalte Füsse sind ein NoGo!!! 
Deswegen dürfen dicke kuschelige Socken oder Hausschuhe dürfen nicht fehlen. Diese hier hat mein Freund mir zu Weihnachten geschenkt :-D Sie bringen mich selbst immer noch zum Lachen und sind wirklich warm!

5) Eine Beschäftigung für Mitbewohner oder Partner und Kinder + KEIN Handy 
Den Punkt bitte mit einem kleinen Schmunzeln verstehen, ABER wenn mein Freund sich langweilt, klappt das mit dem ungestörten Lesen einfach nicht so gut. Also am Besten Partner/Kinder/Mitbewohner mit etwas Schönem beschäftigen :-D Wahlweise zur Auswahl stehen Computerspiele, Serien oder Filme, Sport, kochen und etliches mehr.
Und am besten noch das Handy lautlos stellen und weiter weglegen, sonst neigt man dazu "schnell mal" seine Emails oder Facebook zu checken!

Ja und dann kann es eigentlich losgehen mit der Reise in die Fantasie!!!

Kommentare:

LeseMaus hat gesagt…

Der Aspekt, alle im Umfeld zu beschäftigen, ist hierbei in meinen Augen das Wichtigste, lach!
Nein, eigentlich noch wichtiger: offline gehen.
Übrigens habe ich auch zwei E-Reader, einen Kindle und einen Sony Reader. Beide schon etwas betagt, aber bestens in Ordnung.
LG und einen schönen Samstag!
Bina

Weinlachgummi hat gesagt…

Hey Desiree,
die Hausschuhe schauen ja mal toll aus, solche hätte ich auch gerne. Im Moment hab ich welche die ausschauen wie ein Zombiekopf und ein Auge hängt weg^^

Und ich hab genau die gleiche Hülle für meinen E-Reader :-D wirklich sehr schön^^

Liebe Grüße
Tanja

An Chan hat gesagt…

Huhu,
also ich mache es mir dann immer gerne mit etwas schummrigen Licht (Kerzen + nicht so helle Lampe, es muss ja nur ausreichen, um gut lesen zu können ;)), Kakao und Kuscheldecke gemütlich. :D Klappt aber auch nur dann gut, wenn mein Freund beschäftigt ist. XD

LG Alica

Romantic Bookfan hat gesagt…

Jaa, ich finde die Hülle so toll!!! Und die Hausschuhe habe ich wie gesagt von meinem Freund bekommen :-D

Romantic Bookfan hat gesagt…

Hi Alicia,

oh Kakao ist auch lecker. Nee, bei mir muss es eher hell sein, denn sonst werde ich generell schnell müde ;-)

LG Desiree

Romantic Bookfan hat gesagt…

Ja, da gebe ich dir Recht! Und das mit dem Handy ist auch verdammt tückisch; ich neige dann dazu, alle 5 Minuten "mal schnell was zu gucken" :-)

BookPrincess hat gesagt…

Das kann ich genau so einfach mal unterschreiben! Eine dicke Decke, was zu Essen und zu Trinken und Kuschelsocken (das absolut Wichtigste) sind Pflichtprogramm für schöen Lesestunden.
Ich bereite mich dann gleich mal vor.
Schönen Abend!
LG Sarah

Ruby Celtic hat gesagt…

Hey Desiree,

ich muss dir vollkommen zustimmen, all diese Dinge brauche ich auch für einen perfekten Leseabend. Jedoch habe ich statt diese tollen Hausschuhe ganz normale und dafür dicke Socken an. *g*

Aber ansonsten ist alles identisch. :D

Liebe Grüße,
Ruby

Prettytigers Bücherregal hat gesagt…

Hallo liebe Desiree :)

Was für ein schöner Post ♥ Ich kann deine Liste eigentlich 1:1 für mich übernehmen! Ein schönes Buch, eine gemütliche Couch mit Kuscheldecke und ganz viel leckeren Tee und mein Leseabend ist perfekt!

Liebe Grüße,
Lisa von Prettytigers Bücherregal

Hannah J. - Wonderworld of Books hat gesagt…

Huhu liebe Desiree,

das sind wirklich tolle Tipps für einen gemütlichen Leseabend! :)
Für mich ist der Punkt mit dem Handy auch sehr wichtig. Wenn ich in Ruhe lesen möchte, mache ich mein Handy meist ganz aus, damit die Versuchung zwischendurch die Mails / Whatsapp-Nachrichten zu checken, ausbleibt.

Uii, und die Teesorte kenne ich noch gar nicht, die muss ich mir aber unbedingt auch mal kaufen. :)

Ganz liebe Grüße und Dir noch einen schönen Dienstag,
Hannah
http://wonderworld-of-books-from-hannah.blogspot.de/
<3

zu ende gelesen. hat gesagt…

Hallo Desiree,

das ist eine schöne Zusammenstellung an Tipps für einen gelungenen Leseabend. :-)

Ich selbst bevorzuge es auch, vorher alles vorbereitet zu haben, immer ausreichend Getränke und auch mal etwas zum Essen griffbereit zu haben. Deshalb bin ich so der "Küchenleser", das mit dem im Bett oder auf der Couch lesen ist gar nicht mehr so mein Ding, da neige ich nämlich dazu gleich müde zu werden und das wird nach einer Weile recht unbequem. :D

Ich trinke auch ganz gern einen Tee oder Kaffee dazu. Wenn es dann ein Tee sein darf, ist es öfters loser Tee, den ich verwende. Oder zu Weihnachten hatte ich einen Tee Adventskalender, da waren es täglich andere Sorten.

Liebe Grüße
Henrik

Romantic Bookfan hat gesagt…

Hallo Henrik,

ja, das mit dem müde werden kann ich nachvollziehen. Das ist immer so eine kleine Gratwanderung zwischen nicht zu sehr "fläzen", aber es sich doch gemütlich machen.

LG Desiree

Romantic Bookfan hat gesagt…

Hallo liebe Hannah,

ja, da gebe ich dir Recht. Das Handy kann einem so viel (Lese)zeit klauen, das unterschätzt man manchmal!

LG Desiree

Romantic Bookfan hat gesagt…

Schön, dass ich nicht die Einzige bin, die es sich so gemütlich macht ;-)

Romantic Bookfan hat gesagt…

Dicke Socken finde ich auch super, die habe ich auch manchmal an ;-)

Romantic Bookfan hat gesagt…

Ach ja, ist ja bald wieder Abend, dann kann es ja schon losgehen!

zu ende gelesen. hat gesagt…

Auf jeden Fall. Wenn ich dann im Bett lese, hab ich dann auch eher den Kaffee in der Hand. Der macht das ganze wieder besser. :D Dennoch ist es immer wieder unterhaltsam, aufzuwachen und sich zu fragen, weshalb man vom Buch erschlagen wurde oder so ähnlich. :D

Auroria hat gesagt…

Ich mag von Meßmer ja die Sorte Inger Holunderblüte sehr. Aber deine Sorte klingt auch recht verlockend. Ich werde mal danach Ausschau halten.
Das Handy auszumachen ist tatsächlich hilfreich. Mal kurz noch auf Twitter oder Instagram bspw. nachschauen, endet in einer längeren "Session". Und dann ist auf einmal zu wenig Lesezeit übrig.

Sonja Béland hat gesagt…

Huhu :)
Danke kann ich dir voll und ganz zustimmen! Ein wirklich schöner Beitrag. Ich habe übrigens auch mehrere ereader :D
LG Sonja

Literameer hat gesagt…

Hallo :)

Wenn ich lese, sieht es bei mir nicht groß anders aus. Dass es viel bringt, das Handy wegzulegen, habe ich auch schon gemerkt.

Ich habe "nur" einen Tolino, habe aber auch schon überlegt ob es Sinn macht, mal einen Kindle anzuschaffen. Ich habe so viele Kindle-Ebooks aus diversen Gratisaktionen und so, und es wäre schade, sie nicht zu lesen. Mit der App über Handy mag ich aber auch nicht mehr lesen. Von daher kann ich also jeden gut verstehen, der zwei Reader hat :-)

LG
Julia

monerl hat gesagt…

Hallo Desiree,
ich habe sogar 3 Reader! :-D Und wenn ich meine beiden Kleinen beim Einschlafen begleite, höre ich entweder ein Buch oder lese über die Kindle-App. Hätte nie gedacht, dass man über die App sogar ein 700 Seite Buch ganz locker durchlesen kann. Ein Hoch auf das tolle Zeitalter.
GlG vom monerl

Romantic Bookfan hat gesagt…

Oh, Holunderblüte! Das hört sich auch lecker an! Ich bin ja immer auf der Suche nach neuen leckeren Teesorten :-)

Romantic Bookfan hat gesagt…

Danke Sonja. Ja, mehrere E-Reader habe sich dann doch als praktisch erwiesen :-)

Romantic Bookfan hat gesagt…

Wow, über die App vom Handy funktioniert es bei mir nicht so doll, aber du hast Recht: Es ist für jeden was an technischen Möglichkeiten dabei; Lesen geht jetzt immer! :-)

Romantic Bookfan hat gesagt…

Hi Julia, ja ich liebe meinen Kindle heiß und innig und lese ab und zu auch mal ein englisches Ebook ,da ist Amazon einfach auch viel besser mit seinen Angeboten.

LG Desiree

Jacquy hat gesagt…

Die anderen Punkte sind selbstverständlich, aber auf den letzten wäre ich nicht gekommen :D Aber stimmt natürlich, wenn man dauernd angesprochen wird, klappt das mit dem Lesen natürlich nicht. Und vom Handy lasse ich mich auch zu oft ablenken, wobei das bei einer gemeinsamen Lesenacht natürlich Pflicht ist. Vielleicht sollte man das da auf bestimmte Zeiten beschränken :D

Rena Analog 2-0 hat gesagt…

Hey,
dein Beitrag hat mir gut gefallen. Auch für mich sind das sehr wichtige Punkte: Ein ruhiges Plätzchen, Tee, meine Decke (auch im Sommer, man kann sich ja auch dagegen lehnen oder so) und natürlich ein gutes Buch.

Viele liebe Grüße,
Rena

Kommentar veröffentlichen