Freitag, 15. Dezember 2017

Rezension - Hundert minus einen Tag von Kim Leopold

Erschienen: November 2017
Ausgabe: ebook
Seiten: 102 Seiten
ISBN: 1540306216
Buch: 1,99 EUR
Hier geht`s zur Seite von Kolibriherz






Alina kann es nicht glauben, dass ihr Freund sie kurz vor Weihnachten per SMS abserviert. Totunglücklich trifft sie am Bahnhof auf Cameron, einen amerikanischen Austauschstudenten. Dieser möchte sie spontan aufmuntern und verbringt einen besonderen Tag mit ihr. Doch Alina hat sich gerade frisch getrennt...

Alina hat wirklich Pech und ist verständlicherweise sehr unglücklich über die unsensible Art, wie ihr nun Ex-Freund mit ihr Schluss macht. Cameron ist dagegen ein Sonnenschein. Er geht mit Alina zum Weihnachtsmarkt, startet eine Schneeballschlacht und vieles mehr und bringt Alina so auf andere Gedanken. So lernen sich die beiden recht schnell ziemlich gut kennen.

Donnerstag, 14. Dezember 2017

Rezension - Bitterfrost Mythos Academy Colorado von Jennifer Estep

Cover: ivi
Erschienen: Oktober 2017
Ausgabe: Taschenbuch
Seiten: 384 Seiten
ISBN: 978-3-492-70383-3
Buch: 3,99 EUR
Hier geht`s zur Seite von Piper Ivi






Rory Forseti fiebert ihrem ersten Schultag im neuen Jahr an der Mythos Academy nicht gerade entgegen. Sie ist selbst noch tief geschockt, dass ihre Eltern tatsächlich Schnitter gewesen sind und für so viele Tote verantwortlich sind. Damit wird sie zum Objekt von Spott, Hass und Misstrauen. Als sie unvermittelt und völlig überraschend in einen Kampf verwickelt wird und dabei Zeugin eines Mordes wird, schlittert sie in eine geheime Spezialeinheit hinein und muss sich entscheiden, auf wessen Seite sie steht.

Ich war sehr gespannt auf das Spin-Off und muss dazu sagen, dass ich damals nur den ersten Teil der Mythos Academy gelesen habe. Das ist aber überhaupt kein Problem, denn die wichtigsten Ereignisse werden noch mal zusammengefasst.

Mittwoch, 13. Dezember 2017

Dienstag, 12. Dezember 2017

Rezension - Lord of Shadows von Cassandra Clare

Cover: Goldmann
Erschienen: Oktober 2017
Ausgabe: Hardcover
Seiten: 832 Seiten
ISBN: 978-3-442-31425-6
Buch: 19,99 EUR
Hier geht`s zur Seite von Goldmann





Emma hat es geschafft: Sie hat den mächtigen Hexenmeister Malcolm Fade getötet und damit den Mord an ihren Eltern gerächt. Doch noch immer ist ihr Verhältnis zu Julian, ihrem Parabatei, angespannt. Sie ist sich bewusst, dass ihre Liebe schlimme Konsequenzen haben kann und lässt sich deswegen ausgerechnet mit Julians Bruder Mark ein.
Im Hintergrund schmieden die Feen einen düsteren Plan. Seit dem "Kalten Frieden", der die Feenwesen von allen anderen separierte, sinnen sie auf Rache...

Emmas und Julians Verhältnis ist mehr als angespannt. Emma gibt nun vor mit Mark liiert zu sein, was Julian einfach nur höllisch schmerzt. Dieses Spannungsverhältnis zieht sich durch das ganze Buch und war doch recht dominant. Doch die Autorin bietet auch wieder einiges an Action. Die Feen schmieden im Geheimen einen Plan und die Blackthorns werden mitten hineingezogen. Dabei spielt auch Kieran, der Sohn des dunklen Feenkönigs, eine entscheidende Rolle. Marks Verhältnis zu ihm ist weiterhin sehr angespannt, nimmt aber im Laufe der Geschichte eine überraschende Wendung.


Montag, 11. Dezember 2017

Rezension - Iceland Tales Wächterin der geheimen Quelle von Jana Goldbach

Cover: Impress
Erschienen: September 2017
Ausgabe: ebook
Seiten: 316
ISBN: 978-3-646-60261-6
Buch: 3,99 EUR
Hier geht`s zur Seite von Carlsen impress






Hannah lebt mit ihren Eltern in Florida und genießt die Sonne und das Zusammensein mit ihren Freunden. Deswegen ist sie wenig begeistert, als ihre verstorbene Großmutter ihr ein Land in Island vererbt mit der Bedingung, auch dort zu leben.

Erst als sie Kristján kennen lernt, findet sie jemandem in ihrem Alter, der ihr die Insel näher bringt. Doch das Leben auf der Insel ist geprägt von Magie und Aberglaube und auch ihr Mitschüler Jarek scheint ein Teil davon zu sein..
.


Hannah ist ein typischen Florida-Girl und liebt ihr Leben im Sonnenstaat. Deswegen ist sie über den Umzug nach Island alles andere als begeistert. Trotzdem merkt man der Autorin an, dass sie Island sehr liebt und vor allem die Natur dort intensiv und sehr schön beschreibst, so dass man selbst Lust bekommt, hinzufahren!

Sonntag, 10. Dezember 2017

Rezension - Starfall So nah wie die Unendlichkeit von Jennifer Wolf

Cover: Impress
Erschienen: Dezember 2017
Ausgabe: ebook
Seiten: 325 Seiten 
ISBN: 978-3-646-60325-5
Buch: 3,99 EUR 





Melody ist 17 und lebt mit ihrem Bruder Felix und ihrer Mutter in einer Millitärbasis. Eines Tages geschieht das Unfassbare: Ein Ufo stürzt vom Himmel! Die Überlebenden werden geborgen, sind jedoch offensichtlich nicht gut behandelt worden und weisen teilweise schwere Verletzungen auf. Doch nicht nur den Abgestürzten geht es schlecht, auch Melodys Bruder kämpft ums Überleben! Melody ist wütend und ausgerechnet ihre Mutter und sie sollen nun einen der Jungen aus dem All aufnehmen...

Melody ist eine aufgeweckte junge Frau, die ihrem Bruder Felix sehr nahe steht. Als dieser beim Absturz des Ufos verletzt wird, hat sie wahnsinnige Angst um ihm, ist aber auch gleichzeitig wütend auf die Fremden, weil der Absturz zu seiner Verletzung geführt hat. Hier sehe ich große Ähnlichkeiten zur aktuellen Flüchtlingspolitik, bei der auch teilweise die Angst vor Fremden die Reaktionen der Menschen bestimmt. Und so gibt es auch Proteste sowohl FÜR als auch GEGEN die Gestrandeten.

Freitag, 8. Dezember 2017

Rezension - Wenn Liebe ein bisschen einfacher wäre von Kate Lynn Mason

Erschienen: November 2017
Ausgabe: ebook
Seiten: 260 Seiten 
ISBN: 978-3-903130-43-2
Buch: 4,99 EUR 







Ryan ist Jurastudent und scheint das perfekte Leben zu führen. Er ist schon ewig mit seiner Freundin zusammen und Hochzeitspläne stehen im Raum. Seine Eltern sind sehr wohlhabend und Ryan hat die Chance darauf, ein erfolgreicher Anwalt zu werden. Doch so richtig glücklich ist er nicht...

Isabella kommt gerade so über die Runden. Sie jobbt in einer Bar und kümmert sich in ihrer Freizeit hingebungsvoll um ihre kranke Großmutter. Von Typen wie Ryan hält sie nicht viel...

Die Geschichte wird abwechselnd aus Ryans und Isabellas Sicht erzählt. Ryan scheint auf den ersten Blick alles zu haben, was andere sich wünschen: Geld, Freunde, Status, eine hübsche Freundin. Doch er fühlt sich teilweise in seinem Leben wie gefangen und hat das Gefühl in gesellschaftlichen und familiären Pflichten gefangen zu sein.

Isabella liebt ihre Großmutter, die sie größtenteils groß gezogen hat, über alles. Da sie gesundheitlich angeschlagen ist, kümmert sich Isabella so gut es geht um sie und lebt auch im gleichen Haus. So bleibt ihr nicht viel Zeit für Freizeit, denn sie arbeitet zusätzlich als Kellnerin.

Isabella flirtet gerne, aber an einer ernsthaften Beziehung ist sie nicht interessiert. Was mir gut gefallen hat, ist, dass sie auch nicht auf den Mund gefallen ist und sich nichts gefallen lässt.

Beide Charaktere, sowohl Ryan als auch Isabella, empfand ich als authentisch und auf den ersten Blick völlig unterschiedlich. Beide möchten jedoch hauptsächlich ihre Träume verwirklichen. Das fällt ihnen aus verschiedensten Gründen sehr schwer. Ryans Kampf ist eher subtiler, aber sich gegen die eigene Familie und Freunde zu stellen und auszubrechen ist sehr schwer.

Eine schöne Liebesgeschichte mit zwei authentischen Charakteren, die beide ihr Glück suchen!

Donnerstag, 7. Dezember 2017

Rezension - Schneeflockenküsschen von Jo Berger

Erschienen: November 2017
Ausgabe: ebook
Seiten: 210 Seiten
ISBN: 9783746012728
Buch: 0,99 EUR
Hier geht`s zur Seite von Jo Berger






Amelie Stone hat nur ein Ziel: Sie will die erfolgreichste Modedesignerin aller Zeiten werden und dafür arbeitet sie Tag und Nacht und erwartet das auch von ihren Angestellten. Von Weihnachten hält sie dementsprechend eher wenig. Als plötzlich eine Frau auftaucht, die behauptet ein Engel zu sein, glaubt Amelie das sie Wahnvorstellungen bekommt. Doch plötzlich weihnachtet es überall um sie herum, ob sie will oder nicht.



Amelie ist eine sehr zielstrebige Geschäftsfrau, die so ihr Label Stylish Amy innerhalb von wenigen Jahren sehr bekannt gemacht hat. Doch sie möchte noch weiter kommen und arbeitet sehr hart. Das erwartet sie auch von all ihren Angestellten, inklusive Überstunden und egal, ob Wochenende oder Weihnachten vor der Tür steht oder ob ihre Angestellten Kinder haben oder nicht. Eine heiße Affäre hat sie zusätzlich auch noch und bis auf eine Freundin, mit der sie sich noch streitet, ist ihr Sozialleben nicht vorhanden. Einerseits habe ich Amelie für ihre Zielstrebigkeit bewundert, andererseits ist sie durch ihr unsoziales Verhalten in höchstem Maße unsympathisch.

Mittwoch, 6. Dezember 2017

Rezension - Hot Mama von Jennifer Estep

Cover: Piper
Erschienen: Oktober 2017
Ausgabe: Taschenbuch
Seiten: 400 Seiten
ISBN: 978-3-492-28038-9
Buch: 13,00 EUR
Hier geht`s zur Seite von Piper






Fiona Fine ist nicht nur eine bekannte Designerin sondern auch eine Superheldin. Mit ihren Feuerkräften heizt sie den Gängstern ganz schön ein. Seit dem Tod ihres Verlobten läuft es jedoch mit Dates eher schleppend. Als sie Jonny Belucci kennen lernt, ist das ein Lichtstreif für sie, doch ihr bleibt kaum Zeit für Dates, denn zwei Superschurken scheinen einen geheimen Plan auszubrüten, der die ganze Stadt in Gefahr bringt...

Fiona ist mit ihrer Feuerkraft eine starke Superheldin mit einem ziemlichen Temperatment, was für mich auch super zusammengepasst hat. Genau so sind dann ergänzend auch ihre Mode-Kreationen, oft sehr farbenfroh und explosiv. Fiona hat einen wie ich fand witzigen Tick: Sie muss wahnsinnig viel Essen, weil ihr Körper die Kalorien so schnell verbrennt und das tut sie auch hemmungslos.

In der Liebe ist Fiona allerdings angeschlagen und man merkt, wie sehr sie ihren Verlobten vermisst, der getötet wurde. Sie beschließt jedoch, das sie sich zumindest wieder im Flirten und Dates haben versuchen will und trifft tatsächlich jemanden. Die Chemie zwischen ihr und Johnny Belucci ist mehr als heiß, denn Johnny sprüht nur so vor Charme und damit schafft er es auch, Fiona davon zu überzeugen mit ihm auszugehen.


Dienstag, 5. Dezember 2017

Rezension - Melody of Eden von Sabine Schulter

Cover: Impress
Erschienen: Dezember 2016
Ausgabe: ebook
Seiten: 358 Seiten
ISBN: 978-3-646-30007-9
Buch: 4,99 EUR
Hier geht`s zur Seite von impress





Die 23-Jährige Melody hatte schon immer eine Faszination für Vampire. Gibt es sie wirklich oder sind sie doch nur ein Mythos? Um dieser Frage nachzugehen, begibt sie sich in die Nähe der Kanalisation und gerät prompt in große Gefahr. Dadurch trifft sie Eden, einen Polizisten der Nachtwache und verliebt sich in ihn...


Melody ist eine sehr aufgeweckte und positive Person, die ihren eher langweiligen Job nicht sonderlich mag. Sie hat eine total Faszination für Vampire entwickelt und ist furchtbar neugierig, ob es sie wirklich gibt und wie sie leben. Doch ihre Neugierde bringt sie in große Gefahr und Eden, ein Polizist der Nachtpolizei kann sie nur knapp retten. Dies alles geschieht schon auf den ersten Seiten, so dass man sofort mitten in der Geschichte steckt!

Montag, 4. Dezember 2017

Rezension - Young Elites Das Bündnis der Rosen von Marie Lu

Cover: Loewe Verlag
Erschienen: Oktober 2017
Ausgabe: Hardcover
Seiten: 416 Seiten
ISBN: 978-3-7855-8415-6
Buch: 18,95 EUR
Hier geht`s zur Seite des Loewe Verlags







Die Handlung schließt direkt an das Geschehen von Band 1 an. Adelina wurde von der Geheimschaft der Dolche verstoßen und flieht mit ihrer Schwester. Sie möchte eine eigene Gemeinschaft gründen und sinnt auf Rache...an der Inquisition, aber auch an den Dolchen. Tatsächlich gelingt es ihr, sich unter dem Pseudonym "Weiße Wölfin" einen Namen zu machen. Doch ihre Kräfte werden immer unkontrollierter und sie droht im Sog ihrer Gabe zu versinken...

Adelinas Bestreben nach Rache steht im Mittelpunkt des Geschehens. Zusammen mit ihrer Schwester Violetta, die anderen ihre Gabe rauben kann, ist sie auf der Suche nach anderen Begabten und ihr Bündnis der Rosen zu gründen. Dabei wird Adelina immer stärker und kann ihre Illusionen besser beherrschen. Doch teilweise wirkt ihre Gabe auch immer unkontrollierter und scheint sie immer mehr zu vereinnahmen.

Freitag, 1. Dezember 2017

Rezension - Beautiful von Christina Lauren

Cover: mtb
Erschienen: Juni 2017
Ausgabe: ebook
Seiten: 304 Seiten
ISBN: 9783955766887
Buch: 8,99 EUR
Hier geht`s zur Seite von Harper Collins




Pippa hat ziemlich Pech mit Männern und möchte zur Ablenkung mit Freunden Urlaub machen. Im Flugzeug lernt sie einen attraktiven Geschäftsmann kennen, der sich als ihr Sitznachbar entpuppt und den sie ziemlich zutextet und sich blamiert.

Jensen ist ein Arbeitstier und hat schon mit Mitte 30 eine mehr als erfolgreiche Karriere hingelegt. Doch seine Schwester möchte, dass er endlich mal abschaltet und überredet ihn zu einem Weintrip mit Freunden.

Das Schicksal lässt sie mehr als einmal aufeinander treffen. Doch können die enttäuschte Pippa und der arbeitsame Jensen wirklich ernsthaft zusammen finden?


Pippa ist eine sehr unterhaltsame Protagonistin. Sie zieht sich gerne quietschbunt an und erzählt, was ihr gerade durch den Kopf geht und nimmt dabei teilweise kein Blatt vor den Mund. Sie geht offen auf neue Leute zu und ist alles andere als schüchtern.

Donnerstag, 30. November 2017

Rezension - Die Pan-Trilogie: Die magische Pforte der Anderwelt von Sandra Regnier

Cover: carlsen
Erschienen: Oktober 2017
Ausgabe: Taschenbuch
Seiten: 336 Seiten
ISBN: 978-3-551-31687-5
Buch: 8,99 EUR
Hier geht`s zur Seite des carlsen Verlags







Die 16-Jährige Allison besucht ein Internat in der Nähe von Edinburgh. Nur widerwillig lässt sie sich auf den Besuch einer dortigen Touristenattraktion ein und besucht die unterirdischen Gassen der Stadt. Sie ahnt nicht, dass sie damit Ereignisse in Gang setzt, die dazu führen, dass plötzlich der sehr attraktive Finn ihre Verfolgung aufnimmt. Er möchte, dass sie ein magisches Tor in die Elfenwelt wieder schließt und das mit fast allen Mitteln...

Ich habe damals die Pan-Trilogie gelesen und geliebt und habe mich gefreut, dass Sandra Regnier in ihrem Spin-Off wieder in die Elfenwelt zurückkehrt. Allison ist dabei eine sympathische, neugierige Protagonistin, die in einem Internat lebt und mit ihren roten Haaren auch ziemlich auffällt. Das Leben im Internat ist für sie OK und besser als das Leben bei ihren Eltern, die Tierforscher sind und durch die ganze Welt gondeln, vorzugsweise in abgelegene Gebiete. Mit ihren beiden besten Freundinnen unternimmt sie am Liebsten etwas und ist ein ganz normaler Teenager.

Mittwoch, 29. November 2017

Waiting on Wednesday - November II

Beim Waiting on Wednesday stelle ich Euch heute wieder ein Buch vor, auf das ich mich besonders freue!


Beim dtv Verlag erscheint im Januar 2018:
Never, never von Colleen Hoover, Tarryn Fisher

Das Buch wurde von Colleen Hoover und ihrer Freundin verfasst und hört sich ziemlich dramatisch und spannend an. 

Charlize, genannt Charlie, und Silas, beste Freunde seit der Kindheit und heimliches Paar gegen den Willen ihrer Familien, wachen auf und erinnern sich an ... nichts. Beider Erinnerungen sind wie weggewischt. Was steckt dahinter? Oder besser: wer? Beim Versuch herauszufinden, wer sie sind und was passiert ist, kommen sie einer Familienfehde auf die Spur, in die sich ihre Eltern verwickelt hatten und die sie und ihre Liebe auseinandergetrieben hatte. Doch was hat das mit ihrem gemeinsamen Gedächtnisverlust zu tun? Und dann geschieht es erneut: Genau 48 Stunden nach dem ersten Mal erwacht Silas ohne Erinnerung an all das, was zuvor war. Und ohne Charlie – denn die ist wie vom Erdboden verschwunden.

Das Buch erscheint am 12. Januar 2018. Was meint ihr

Waiting on Wednesday ist eine Aktion des Blogs Breaking the Spine

Dienstag, 28. November 2017

Rezension - Coldworth City von Mona Kasten

Cover: Drömer Knaur
Erschienen: September 2017
Ausgabe: Taschenbuch
Seiten: 320 Seiten
ISBN: 978-3-426-52041-3
Buch: 12,99 EUR
Hier geht`s zur Seite des Knaur Verlags







Raven ist mit ihrem Bruder auf der Flucht und versteckt sich seit 3 Jahren vor der Forschungsorganisation AID. Obwohl Menschen mit Mutation denen ohne Mutation gleichgestellt sind, sieht die Wirklichkeit doch anders aus. Als Raven und ihr Bruder von einer Untergrundorganisation angesprochen werden, ist Raven wenig begeistert und wittert eine Falle. Doch letztlich bleibt ihr keine Wahl und ihr eröffnet sich eine ganz neue Welt...


Raven ist eine Kämpferin. Sie arbeitet abends in einer Bar und nutzt diese um Verbrecher aufzuspüren und zur Strecke zu bringen. Sie beherrscht die Gabe der Telekinese, hat aber noch eine andere dunkle Gabe, die sie zu verdrängen versucht. Am Meisten liegt ihr ihr jüngerer Bruder am Herzen, der keinerlei Gabe hat und den sie mit allen Mitteln beschützen möchte. Seit der Flucht vor einer skrupellosen Forschungsorganisation ist sie besonders misstrauisch geworden und traut niemandem.

Sonntag, 26. November 2017

Rezension - Der Mitreiser und die Überfliegerin von Mira Valentin

Erschienen: November 2017
Ausgabe: ebook 
Seiten: 290 Seiten 
Buch: 3,99 EUR 
Hier geht`s zur Seite von Amazon





Milans Welt ist in Ordnung bis der 18-Jährige auf tragische Weise seine beste Freundin Jo verliert. Die Schuld sitzt tief. Als ihm plötzlich ein weißer Wellensittich zufliegt, scheint das intelligente Tier seinen eigenen Kopf zu besitzen und führt ihn zum Zirkus Salto.
Dort taucht Milan in eine völlig neue, teils fast magisch wirkende, Welt ein und lernt die schöne Trapezkünstlerin Julie besser kennen. Doch liegt das Glück für ihn wirklich im Zirkus?


Der Einstieg in das Buch ist recht dramatisch, denn der 18-Jährige Milan muss einen schweren Verlust hinnehmen und dadurch gerät sein Leben völlig aus den Fugen. Er gibt sich die Schuld an dem Unfall und verfällt in Depressionen aus denen es keinen Ausweg zu geben scheint.

Freitag, 24. November 2017

Rezension - Snow Die Prophezeiung von Feuer und Eis von Danielle Paige

Cover: Thienemann
Erschienen: September 2017
Ausgabe: Hardcover
Seiten: 400
ISBN: 978-3-522-20237-4
Buch: 17,99 EUR
Hier geht`s zur Seite von Thienemann






„Die drei mächtigsten Hexen des Landes erhielten zu deiner Geburt eine Prophezeiung, Snow. Vergiss nicht, dass beide Elternteile dir Magie vererbt haben. Diese Magie lebt in dir, eine starke Magie, wahrscheinlich sogar die stärkste, die es in Algid jemals gegeben hat.“ 

Auf der Suche nach ihrer großen Liebe Bale durchquert Snow das magische Tor nach Algid. Dort erwartet sie ein magisches Land aus Eis und Frost. Snow erfährt, dass sie Gegenstand einer mächtigen Prophezeiung ist, die das Schicksal des ganzen Landes ändern kann. Doch ihre Suche nach Bale steht für sie im Vordergrund...

Der Beginn des Buches ist etwas verstörend, denn Snow befindet sich seit Jahren in einer psychiatrischen Klinik. Dieses Schicksal erträgt sie recht stoisch. Dort lernt sie auch Bale kennen, der ebenfalls Patient dort ist und verliebt sich in ihn. Der Weg führt sie, als Bale entführt wird, in die magische Welt Algid, die im Wesentlichen nur aus ewigem Eis besteht. Die Bewohner sind fast alle magisch begabt und waren kreativ gestaltet, von Kreaturen aus Eis wie Schneewölfe bis pfiffige Diebe, die Gesichter stehlen. Das hat mir gut gefallen.