Samstag, 19. November 2016

Rezension - Hope & Despair Hoffnungsnacht von Carina Müller

Cover: impress
Erschienen: August 2016
Ausgabe: ebook
Seiten: 332 Seiten
ISBN: 978-3-646-60221-0
Buch: 3,99 EUR

Hier geht`s zur Seite von Impress



Hope & Despair befinden sich immer noch auf der Flucht und Hope versucht, all ihre Schwestern zu finden und in Sicherheit vor den Improbas, den negativen Gefühlen, zu bringen. Modesty scheint umgepolt worden zu sein und ist total überheblich und auch Love hat richtiggehende Hass-Anfälle. Doch Despair steht Hope wie ein Fels in der Brandung zur Seite. Doch wer ist Freund und wer ist Feind?

Ich fand Band 1 sehr interessant und auch die Grundidee gefällt mir weiterhin gut. Leider zieht sich die erste Hälfte des Bandes ziemlich dahin ohne dass wirklich viel passiert. Die Autorin verliert sich ziemlich in Details ohne die Story wirklich voran zu bringen und ich war leider kurz davor, das Buch abzubrechen.


Die Autorin verliert sich in den Gefühlen, welche die Personen repräsentieren, und der genauen Analyse ihres Verhalten und wann sie sich gegen ihr Gefühl verhalten und wann typisch ihres Hauptgefühls. Das war einfach irgendwann zu viel des Guten. 

Ab der Hälfte wird es besser. Hope & Despair so wie einige andere werden endlich aktiv und versuchen gegen den Oberst ins Feld zu ziehen. Dabei gehen sie teilweise zwar eher naiv vor, doch zumindest schafft es die Autorin Spannung durch die Frage nach dem Gegenspieler zu schaffen. Denn so klar wie anfangs gedacht, ist dieser keineswegs.

Auch die Frage, warum die Gefühle überhaupt auf der Erde sind, wird nebenbei etwas salopp in Frage gestellt und dann leider mit keinem Wort mehr erwähnt. Das war nicht wirklich natürlich in die Handlung eingewebt, obwohl die Fragestellung sicherlich sehr interessant und voller Potenzial ist.

Nach einem guten interessanten Start der Serie verliert sich die Autorin in Band 2 für mich zu sehr in Details und bringt die Story zu wenig voran.

  
Band 1: Hoffnungsschatten

Kommentare:

dieSeitenfluesterer- unserBuchblog hat gesagt…

Hallo Desiree,

ich hatte das Werk auch angefangen, aber irgendwie kam ich nicht so richtig hinein und habe es dann einfach nochmal hinten an gestellt.

Schade, dass sich die Geschichte so verloren hat :(

Alles LIebe,
deine Conny

Ruby Celtic hat gesagt…

Hey meine Liebe,

ich muss dir leider zustimmen. Die ersten beiden Bände dieser Reihe fand ich nicht vollends ausgeschöpft und ehrlich gesagt habe ich nur weitergelesen, weil ich die Story an sich interessant fand. Der dritte und letzte Band dieser Reihe hingegen fand ich sehr gut umgesetzt, auch wenn es dort wieder ein paar kuriose Stellen gab. Dennoch wird es meiner Ansicht nach echt besser ;)

Liebe Grüße,
Ruby

Romantic Bookfan hat gesagt…

Ja, für mich leider schon :-(

Romantic Bookfan hat gesagt…

Hi Ruby,

dann bin ich ja froh, dass ich das nicht alleine so wahrgenommen habe. Band 3 werde ich aber wohl nicht mehr lesen.

LG Desiree

Kommentar veröffentlichen