Samstag, 30. April 2016

Rückblick auf die Loveletter Convention - Tag 1 - Part 2

Nach einem ereignisreichen Morgen stand nun die Mittagspause vor der Tür. Diese war für mich ein besonderes Highlight, denn ich ich hatte zusammen mit Kathleen ein Meet & Greet mit Sarah Morgan gewonnen!!!! Hier schon mal ein Foto der sehr sympathischen Autorin:
Copyright: D.Schaadt, Autorin Sarah Morgan
Den Rest erzähle ich Euch in einem separaten Post :-) Aber wir haben sehr nett geplaudert und natürlich hat sie uns auch ihr neues Buch der Puffin Island Serie signiert!


Copyright: D.Schaadt, Carina, ich, Martina


Nach diesem tollen Erlebnis habe ich beim großen Meet & Greet im Garten vorbei geschaut und dort noch die beiden Impress-Autorinnen Carina Mueller und Martina Riemer angetroffen. Hope & Despair habe ich gerade beendet und es hat mir gut gefallen, Martinas Essenz der Götter kenne ich ebenfalls (Daumen hoch :-))

Anschließend bin ich gleich auch noch bei Annie Stone vorbei gegangen, ich möchte unbedingt ihren Roman There have always been fairy tales lesen.

Als nächstes stand der Workshop "Wer macht was? Das Zusammenspiel von Selfmarketing und Verlagsmarketing" mit Carina Mueller, Martina Riemer, Anke Henkel von Impress auf dem Plan. Als Überraschungsgast war auch Autorin Laura Kneidl mit von der Partie, was mich sehr gefreut hat.

Copyright: D.Schaadt, Anke von Impress, Laura Kneidl, Carina Müller, Martina Riemer
 
Nun ging es weiter zur Verlagspräsentation mit HarperCollins Germany. Dieses stand parallel zu Carin Möllers Buch unter dem Motto der Spreewald Gurke :-)

Copyright: D.Schaadt, Julius Arens stellt das Programm vor
Zum ersten Mal fand auch ein Blogger-Autoren Get-together statt. Die Idee fand ich auch sehr gut, denn Blogger untereinander sollten sich vernetzen, ebenso natürlich auch Blogger und Autoren. Leider war der Platz etwas begrenzt und irgendwann war es natürlich auch recht laut, trotzdem fand ich die Grundidee gut, man benötigt aber auf jeden Fall einen größeren Raum.
Copyright: D.Schaadt,
Hier hatte ich Gelegenheit, mit Susanna Ernst zu plaudern und auch Kate Sunday schaute noch vorbei.
Copyright: D.Schaadt, Susanna Ernst & Kate Sundy
Dieses Mal gab es von 20 Uhr bis 22 Uhr zum ersten Mal eine Signierstunde statt. Schon um kurz nach 19 Uhr hieß es hier anstellen, denn die Schlange war zu dem Zeitpunkt schon ziemlich lang. Zum Glück habe ich in meiner ersten Reihe noch ein Exemplar von Stefanie Ross ergattert, was mich total gefreut hat!!!

Kommentare:

dieSeitenfluesterer- unserBuchblog hat gesagt…

Hallo :)
Das war ja ein anstrengender und schöner Tag. Bis Abends 22 Uhr Signierstunde ist echt havy ^^

Es wird anscheinend immer voller -.- Ach waren das noch Zeiten, als man dort gemütlich sitzen konnte und die Signierstunde nur Sonntag so ewig ging :)

Hoffe ich schaffe es trotzdem im nächsten Jahr, ist ja Ende Mai dieses Mal.

Knuddel Dich,
Conny

Lena G. hat gesagt…

Hallo Desiree,

danke für deinen kleinen Einblick.
Ich war leider noch nie bei der LoveLetterConvention und bin jedes Mal ganz neidisch, wenn ich die ganzen Erlebnisberichte lese und Fotos sehe.
Dass der Raum fürs "Get-together" zu klein war, ist wirklich schade. Ich selbst mag solch überlaufene Veranstaltung ja immer weniger ...

Kommst du dieses Jahr eigentlich auch wieder nach Frankfurt? Ich hoffe sehr, dich dort zu sehen :-)

Liebe Grüße
Lena


Schnulzen und Schwerter hat gesagt…

Hallo Desiree,

sehr schöner und ausführlicher Bericht bisher. Beim Workshop von Impress zum Thema "Self-Marketing und Verlagsmarketing" war ich auch, den fand ich sehr informativ und spannend. Irgendwie habe ich es verpeilt, dich zu treffen ... aber du hast mich geknipst (das Bild vom Get-Together ... ich bin die rechts im Bild mit den ewig langen Haaren ;-) ). Vielleicht schaffen wir es ja das nächste Mal...oder in Frankfurt?
Bin jedenfalls schon gespannt auf deinen Bericht vom Sonntag

LG,
Susanne

ღSheena Sღ hat gesagt…

Hey Desiree,

Wunderbarer bericht, danke fürs teilhaben lassen.

LG Sheena

Kommentar veröffentlichen