Dienstag, 3. November 2015

Blogtour Nora Roberts Land - Wie Bücher dein Leben verändern

Herzlich Willkommen bei der heutigen Blogtourstation zum Buch "Nora Roberts Land"!


Gestern habt ihr bei Ramona etwas über das Thema Selbststudie a la Meredith Hale oder wie ich mein Nora Roberts Land fand gelesen.

Ich habe heute das spannende Thema "Wie Bücher dein Leben verändern". Aufhänger dafür ist die Journalistin Meredith, die Nora Roberts Romane von ganzem Herzen liebt. Das nutzt ihr Ex-Mann aus und schiebt diese einfach als Trennungsgrund vor. Er behauptet, dass sich Meredith eine Ehe genau so romantisch und "heil" wie in den Büchern von Nora Roberts vorstellt. Doch Meredith will ihrem Ex beweisen, dass er damit so ganz und gar falsch liegt...
 
Wie Liebesgeschichten mich beeinflussen
Bücher beinflussen mich definitiv. Ich lese sehr gerne romantische Bücher, weil ich es mag, in die Liebesgeschichte hineinzutauchen und ja, natürlich liebe ich auch die Happy Ends! Ich will lesen, wie das Paar sich zum ersten Mal in die Augen schaut und ich will lesen wie das Paar um seine Beziehung kämpft...bis zum Happy End. 
Quelle, CC0 Public Domain
Manchmal lese ich auch über Konflikte, wo ich denke, mensch, das hattest du doch zuletzt auch, so einen Streit und bekomme Ideen, wie andere damit umgehen. Manchmal bekomme ich aber auch Einblicke in die männliche Denkweise und das ist sicherlich auch nicht das Schlechteste! Also ja, ich bin mit der Heldin Meredith ganz auf einer Wellenlänge und liebe Bücher, nicht nur die von Nora Roberts!


Wie Schicksalbücher mich beeinflussen:
Es gibt aber auch herzzereißende Bücher z.B. über den Kampf gegen den Krebs und wie man am besten damit umgeht (z.B. Lichtblaue Sommernächte von Emily Bold) oder aber darüber, wenn man einen geliebten Menschen verliert und damit umzugehen lernt und auch wieder das Glück in sein Leben lässt (Am Horizont ein Morgen von Anouska Knight). Das passiert auch Meredith und ihrer Schwester, denn eine sehr enge Freundin der beiden stirbt völlig unerwartet und schockiert so das ganze Örtchen.
Solche Bücher berühren mich persönlich immer sehr und können auch den Blickwinkel auf reale Erlebnisse verändern!!! Man bekommt sozusagen einen anderen Blickwinken und kann schauen, wie Menschen mit Tragödien und schweren Krankheiten umgehen. Solche Bücher berühren mich meistens sehr und helfen einem auch im realen Leben mit schwierigen Situationen besser umzugehen.

Manchmal sind Bücher aber auch einfach eine wunderbares Hobby und eine tolle Möglichkeit, eine fantastische Reise in die Fantasie anzutreten, sich mitreißen zu lassen in fremde Welten und fantastische Abenteuer zu erleben!
Quelle
Ich bin also absolut der Meinung, dass Bücher das eigene Leben positiv beeinflussen können! 


Morgen geht es bei Bianca mit der Tour weiter! 


Gewinnspiel:
1.-3. Platz: Alle 5 Bücher

4.-10.Platz: Nora Roberts Land



Bitte beantwortet folgende Frage als Kommentar unter diesem Beitrag:
Wie seht ihr das, beeinflussen Bücher auch Euer Leben? Inwiefern? 
Ausgelost wird unter allen kommentierenden Bewerbern


Teilnahmebedingungen
Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt ihr euch mit den Teilnahmebedingungen einverstanden.


 
Alle Blogtourstationen:

31.10. Nora Roberts Land bei Manja
 
1.11. Wer ist Meredith Hale? bei Sabrina

 
2.11. Selbststudie a la Meredith Hale oder wie ich mein Nora Roberts Land fand bei Ramona 

 
3.11. Wie Bücher dein Leben verändern! bei mir

 
4.11. "Lasst Euch überraschen" bei Bianca

5.11. Die Sehnsucht der Pianistin bei Dani 


6.11. Vanessa Saxton & Hyattown bei Dani

7.11. Verführung in Manhattan bei Marie

8.11. Sydney Hayward & Manhattan bei Manja

9.11. Heißkalte Sehnsucht bei Bianca

10.11. Beth & Alex bei Jacky


11.11. Das schönste Geschenk bei Julia

12.11. Sharon & Victor
bei Julia

13.11. Gewinnerbekanntgabe

Kommentare:

Sonjas Bücherecke hat gesagt…

Guten Morgen,

wieder ein toller interessanter Beitrag. Beeinflussen Bücher mein Leben? Vielleicht in der Hinsicht, das man eine Sehnsucht bekommt, gewisse Schauplätze (Länder, Städte) zu besuchen.

Wünsche einen schönen Tag.
LG Sonja

Charleens Traumbibliothek hat gesagt…

Guten Morgen!
Ein sehr schöner Beitrag. Ich glaube schon, dass Bücher einen beeinflussen können. Irgendwie verarbeitet man ja schon die Dinge, die man gelesen hat. Auch denkt man manchmal wieder an Dinge, die in den Büchern geschehen sind. Vielleicht sieht man da dann, was wahre Probleme sind (wenn man z. B. an "Ein ganzes halbes Jahr" denkt.
Liebe Grüße
Charleen

Christine Schroeter hat gesagt…

Guten Morgen, liebe Desiree,
ein toller Beitrag, dem ich mich voll und ganz anschließen kann!
Ich denke, wenn man viel liest, bleibt es gar nicht aus, dass Bücher den Leser beeinflussen. Natürlich hole ich mir auch Inspirationen z.B. bei bestimmten Problembewältigungen. Aktuell lese ich gerne Jugendromane. Auch um zu sehen, dass nicht nur meine Tochter gerade so eine schlimme Phase durchmacht und es auch anderen so ergeht. Wenn man dann mal - und sei es nur fiktiv - einen Blick in so eine Teenagerseele hineinwirft, verstehe ich einiges mehr und kann gewisse Dinge gelassener angehen. Auch erhält man oft einen anderen Blickwinkel auf Ereignisse und Erlebnisse.
Oder wie die liebe Sonja schon geschrieben hat, die Sehnsucht nach bestimmten Orten. So habe ich z.B. letztes Jahr Cornwall bereist - die wunderschönen Schauplätze der Pilcher-Romane.
Ich habe schon einiges für mich persönlich aus Büchern herausgezogen. Und sei es nur, um in fremde Welten abzutauchen, den Alltag mal zu vergessen. In schwierigen Lebensphasen ist so ein schönes Happy End für mich genau das Richtige, um ein bisschen Kraft zu schöpfen :-)
Einen schönen Dienstag
LG
Christine

Silvia Borowski hat gesagt…

Einen schönen guten Morgen Desiree,
Danke dir über deine Gedanken zum Thema und das du uns anregst über diese Frage auch nachzudenken.
Beeinflussen Bücher mein Leben! Oh ja, das Lesen schafft mir die Chance über meine täglichen Schmerzen (Chronische Erkrankung) besser hinwegzukommen. Wenn mich eine Geschichte fasziniert, tauche ich darin vollkommen ab und bin quasi nicht mehr ich. (y)
Da wir ja frei entscheiden können, welches Buch ich gerade zur Hand nehme oder welches gerade zur meine persönlichen Lebensphase passt, lege ich es bewusst darauf an, für mein Leben etwas herausziehen zu können. Denke gerade an Bücher über Trauer/Tod; Bücher über bestimmte Erkrankungen, die vielleicht innerhalb der Familie kursieren usw. . Oftmals erhalte ich beim Lesen andere Sichtweisen oder bei einem Buch über Alzheimer-Patienten z.B. neue Ideen im Umgang mit meiner Schwiegermutter.
Das Wort " beeinflussen lassen" ist hier für mich ein Verb, welches ich zulassen kann, aber nicht muss. Das ist meine eigene, freie Entscheidung.
In diesem Sinne hab einen guten, sonnigen Dienstag und sei herzlichst gegrüßt

Silvia B. aus B.

25hexe hat gesagt…

Hallo,

erst einmal ein sehr schöner Beitrag den du geschrieben hast. Wenn man viel liest beeinflussen Bücher ein schon. Irgendwie kommt man da auch garnicht drumherum.

Gruß
Monika B.
lesetrine@gmx.de

Anonym hat gesagt…

Hallo,
Danke für deinen Beitrag ! Viele Bücher beeinflussen das Leben garantiert positiv. Besonders, wenn man sich mit einer Figur besonders gut identifizieren kann und sieht wie sie mit einem Problem umgeht, dass man selbst kennt. Manche Bücher bieten auch richtige Lebenshilfe, wie z.B die Bibel, die mich schon sehr positiv beeinflusst hat.

Lg Curin

Anonym hat gesagt…

Hallo!
Vielen Dank für den tollen Blog-Beitrag.
Ich glaube schon, dass man von Büchern beeinflusst wird....bei mir passiert das, glaube ich, eher unbewusst. Wenn ich ein Buch lese, ist es für mich eine schöne Möglichkeit dem Alltag zu entfliehen und durch das Buch ein Abenteuer zu erleben oder die Heldin zu sein....was man im "normalen" Leben nicht ist :) ...es ist ein Abtauchen in eine andere Welt, in der man einfach alles erleben kann!!!

Tolle Blog-Tour! Freue mich auf die weiteren Beiträge.
Liebe Grüße
Alexandra G.-D.
alexandra@georg-dechart.de

Samuel hat gesagt…

Hey,

na klar beeinflussen Bücher mein Leben. Zum Einen nehmen Sie schonmal eine Menge Zeit in Anspruch, Zeiten, in denen ich richtig gut abschalten und bei guten Büchern so richtig in andere Welten abtauchen kann. Und natürlich nimmt man davon was mit ins normale Leben. Und aktuell beeinflusst das neue Buch von Tommy Jaud mein Leben: "Einen Scheiß muss ich"

Liebe Grüße
Samuel

Samuel hat gesagt…

achso, die Mail: info@win-com.de

sunflowrina hat gesagt…

Hallo,

ich finde schon das Bücher mein Leben beeinflusst haben. Zum einen lässt es einen wunderbar von seinem eigenen Alltag abschalten. Man kann sich also dadurch für kurze Zeit von seinen Alltagssorgen losreißen und in ganz neue Welten hineinschlüpfen (ja ich liebe Fantasy :D). Insbesondere wenn es mal im eigenen Leben schlecht läuft muntert einen ein schönes Happy End doch super auf.

lg sunflowrina

Zeljka Ilic hat gesagt…

Hallo :-)

Ja Bücher beeinflussen sehr mein Leben. Ich habe so viel aus den Büchern gelernt, dass ich einige Fehler auf Grund dessen vermieden habe.
Ich bin auch standhafter geworden und habe immer gute Argumente parat ;)

Sehr gerne springe ich in den Lostopf.

Ganz liebe Grüße

zeki358i@gmail.com

Zeljka Ilic hat gesagt…

Hallo :-)

Ja Bücher beeinflussen sehr mein Leben. Ich habe so viel aus den Büchern gelernt, dass ich einige Fehler auf Grund dessen vermieden habe.
Ich bin auch standhafter geworden und habe immer gute Argumente parat ;)

Sehr gerne springe ich in den Lostopf.

Ganz liebe Grüße

zeki358i@gmail.com

Zeljka Ilic hat gesagt…

Hallo :-)

Ja Bücher beeinflussen sehr mein Leben. Ich habe so viel aus den Büchern gelernt, dass ich einige Fehler auf Grund dessen vermieden habe.
Ich bin auch standhafter geworden und habe immer gute Argumente parat ;)

Sehr gerne springe ich in den Lostopf.

Ganz liebe Grüße

zeki358i@gmail.com

becjat hat gesagt…

Hallo,

ob Bücher mein Leben beeinflussen? Ich glaube nicht. Bücher bereichern mein Leben, manches Buch macht einen nachdenklich, die meisten sind aber für mich reine Unterhaltung und zur Entspannung da.

LG von Elke
becjat(at)yahoo.de

Sabine Kupfer hat gesagt…

Hallo,

Bücher beeinflussen mich schon. Vor allem, weil man sich manchmal dann auch mit Themen auseinandersetzt mit denen man sonst gar nichts zu tun hat.

LG
SaBine

Elke (Sunsy) hat gesagt…

Hi :),

auf jeden Fall beeinflussen Bücher mein Leben, denn zum einen entfliehe ich der Wirklichkeit an einen anderen, manchmal besseren, manchmal schrecklicheren Ort und lerne aus den Gegebenheiten und Reaktionen der Charaktere, wie ich in einem solchen Fall mit der Situation umgehen könnte. Natürlich nehme ich mir die Charaktere nicht immer zum Vorbild, manchmal ist es besser das genaue Gegenteil, das zählt :)

Ganz liebe Grüße und hab einen wundervollen Dienstag!
Elke

Daniela Schiebeck hat gesagt…

Ich liebe es, schöne Bücher zu lesen, um dadurch den Alltag eine Weile zu entfliehen. Bücher entspannen und machen unglaublich Spaß zu lesen.

daniela.schiebeck@t-online.de

Liebe Grüße,
Daniela

Anonym hat gesagt…

Hallo und vielen lieben Dank für diesen schönen Post zur Blogtour! Ich glaube, Bücher können zum Nachdenken anregen und somit natürlich auch den Anstoß geben, das eigene Verhalten oder die eigene Einstellung zu verändern. Insoweit können Bücher natürlich auch das Leben verändern, besonders dann, wenn sie dem Leser gut in Erinnerung bleiben und besonders nachhaltig sind.

Viele liebe Grüße
Katja

kavo0003[at]web.de

Anonym hat gesagt…

Hallo ,

Vielen Dank für den tollen und interessanten Beitrag .
Ich kann schon sagen das gute Bücher beeinflussen mein Leben weil
man kann sich entspannen auch weiter bilden und graue Zellen bleiben fit .

Liebe Grüße Margareta
margareta.gebhardt@gmx.de

Bettina Hertz hat gesagt…

Hallo,

Danke für den sehr interessanten Beitrag. Ich denke schon, dass Bücher mein Leben beeinflussen. Bei uns zuhause spielen Bücher seit jeher eine große Rolle. Man holt sich Rat aus Büchern, in der Familie, wenn Kinder klein sind, wird vorgelesen oder es werden untereinander Leseerrungenschaften ausgetauscht. Es gibt bei uns kein Tag ohne Bücher.
LG Bettina

hoerspielsammlung hat gesagt…

Hallo Desiree, da hat Du einen interessanten Einblick gepostet. Manche Bücher schaffen es, mich zu beeinflussen, andere nicht. Lektüren mit zeitkritische bzw. tiefer gehenden Themen beschäftigen mich natürlich mehr, als ein Buch das "nur" unterhalten möchte. LG H.

Eine Bücherwelt hat gesagt…

Hallo Desiree,
Ich liebe es im die Welt der Bücher abzutauchen. Beeinflusst mich das deswegen, ich glaube nicht. Ich lese ja keine Lebensratgeber. Es ist einfach schön in einem Buch zu verweilen, einfach mal die Gedanken ausmachen und sich am Glück, an der Fantasy oder manchmal auch am Schicksal der Protagonisten zu erfreuen.
Lieben Gruß Jeanette

Lisibooks hat gesagt…

Hey,
mh, das ist eine interessante Frage. Es gibt Bücher, die das Leben vieler Menschen beeinflussen, wie zum Beispiel die Bibel oder Sachbücher im Allgemeinen und Ratgeber. Bei Romanen sehe ich die Sache aber anders. Sicherlich passieren in Büchern oft Dinge, die man sich in seinen Träumen auch ausmalen würde, aber dennoch weiß man ja, dass das wirkliche Leben ganz anders ist.
Ich denke, man kann die Realität und die Fiktion gut auseinanderhalten und lässt sich nicht von allzu viel Romantik blenden.
Liebe Grüße
Lisi
http://lisibooks.wordpress.com

Julia Lotz hat gesagt…

Huhu,

ich würde behaupten, dass Bücher eher weniger mein Leben beeinflussen. Jedenfalls die Unterhaltungsbücher oder sagen wir 99% davon. Hin und wieder gibt es das eine oder andere Buch, das mich zum Nachdenken bringt und dafür sorgt, dass sich etwas bei mir verändert. Aber meistens sind Bücher für mich wunderbar um meinem Alltag zu entfliehen. Was mich aber sehr prägt, sind die Bücher, die ich, besonders für Linguistik, in der Uni lese. Sprich die ganzen Fachtexte. Die haben mein Bild von uns Menschen, unserer Sprache und unserer Kultur entscheidend geprägt.

Liebste Grüße
Jule

Sahnepop hat gesagt…

Huhu,
auf jeden Fall beeinflussen Bücher mein Leben. Und sei es nur, dass sie mich für ein paar Stunden von meinem stressigen Alltag ablenken und in sich abtauchen lassen. Aber auch in ganz schwierigen Zeiten können sie mich trösten, lachen und auch weinen lassen. Lassen mich mitfiebern mit den Helden während einer Schlacht, mittrauern wenn ein lieb gewonnener Charakter stirbt oder freuen über die gefundene Liebe und das Happy End. :)

Viele liebe Grüße
Denise

Jill Peters hat gesagt…

Huhu!
Ganz klares Ja! Bücher beeinflussen schon seit meiner Kindheit mein Leben. Sei es zum Entfliehen aus dem Alltag oder um einfach nur ins Abenteuer zu ziehen. Schön finde ich es, wenn die Charaktere oder die Story mir vielleicht meine Augen öffnet und mir neue Aspekte näherbringt. Aber ganz nervig finde ich es, wenn die Hauptperson sich für mich als total naiv und "hirnbefreit" darstellt, dann leg ich das Buch auch schon mal beiseite, ohne es zuende zu lesen.

Liebe Grüße
Jill
reallyhappy(at)gmx.de

Nik75 hat gesagt…

Ich denke schon, dass Bücher das Leben beinflussen können. Ich bin zwar eine Leserin, die gerne liest um Abschalten zu können, aber es gibt immer wieder Themen die mich berühren. Besonders gefallen hat mir in letzter Zeit das Buch "Kräuter der Provinz" von Petra Durst Benning. Da sind viele Aspekte wie Freundschaft, Zusammenhalt, Umgehen mit einer Krankheit angesprochen und es hat mich berührt. Man fängt beim Lesen schon mal nach, dass man über sein eigenes Leben nachdenkt, aber wie weit man es dann verändert muss man schauen.
Danke für deinen tollen Beitrag.
Lg Nicole
nicolepichler@yahoo.de

Tiffi2000 hat gesagt…

Hallo,

Bücher beeinflussen mein Leben definitiv, da man durch einen Roman ja auch immer eine Art von Denkanstoß für sein eigenes Leben bekommt und man sich manchmal auch in der Lebensgeschichte der Protagonisten wieder erkennt :D

LG

Jennifer Siebentaler hat gesagt…

Beeinflussen also negativ gesehen tun bücher mein Leben ganz sicher nicht-höchstens immer ein stück ärmer am Geld ;-) aber Hand aufs herz, ich bin nen bücher suchti und bücher machen mich glücklich, alleine schon das ich sie besitze und das mein Leben lang,das finde ich traumhaft :-)
Bei Fb unter Jenny Siebentaler anzuschreiben bin :-)

Kommentar veröffentlichen