Montag, 2. November 2015

Bericht - Lesung von Kerstin Gier aus Silber: Das dritte Buch der Träume mit Fragerunde

Da ich schon geahnt habe, dass Kerstin Gier auf der Frankfurter Buchmesse ziemlich unerreichbar ist, habe ich mich entschlossen, am Buchmessen Sonntag eine Lesung von ihr zu besuchen. Ich liebe die Lesungen von Kerstin Gier, denn sie ist einfach sehr witzig und liest auch richtig klasse vor!
Silberbücher und Aufsteller

Aber erst mal hat sie eine Reihe von Fragen beantwortet:
Über Jugendbücher:
So erzählte sie, dass sie eigentlich lieber für Jugendliche schreibt, zumindest ihre Fantasybücher, denn diese lassen sich einfach eher auf eine Fantasiereise mitnehmen.


Über Träume:
Träume empfindet sie als ein tolles Stilmittel, denn sie findet, dass man sich durch Träume intensiver kennenlernt. Die Idee, etwas über Träume zu schreiben, war übrigens als erstes da, erst nach und nach entwickelte sie dann die Charaktere und die restliche Geschichte.
Sie hat auch viel über Träume gelesen und recherchiert, hat sich Freud angetan und sich über luzides Träumen informiert (man weiß, dass man träumt und kann den Traum steuern). Inception mit Leonardo DiCaprio hat sie übrigens auch gesehen und fand ihn toll (ich übrigens auch, ich kann den Film nur empfehlen!). 
Kerstin Gier signiert das Buch einer Lesungsbesucherin

Über den Handlungsort und die Charaktere von Silber:
Dass das Buch in England spielt, war übrigens die Idee des Verlags.
Das Aussehen ihrer Charaktere empfindet sie als nicht so wichtig. Oft dauert es auch bis eine Figur bei ihr ausgereift ist. "Ich bin alle Figuren" und stecke in allen Figuren mit drin, meint Kerstin. 

Über den Erfolg von Silber 3:
Darüber, dass Silber 3 auf der Nr. 1 der Bestsellerliste ist, ist Kerstin Gier sehr glücklich und stolz. Vor allem als sie gesehen hat, dass sie sogar Jojo Moyes überholt hat! "Und ich habe nicht alle Bücher selbst gekauft", meint sie. ;-)

Über Humor:
Sie findet es übrigens schwieriger lustige Szenen zu schreiben, als traurige oder tragische, denn den Humor zu treffen und das zur richtigen Zeit ist schwierig. Die reine Schreibzeit betrug übrigens 8 Monate.  

Über die Filmrechte und ihr nächstes Buch:
Die Filmrechte für Silber sind übrigens auch vergeben und Kerstin Gier wird dabei eine Beraterrolle einnehmen! 
Und noch eine News: Während Silber von Anfang an auf 3 Bücher ausgelegt war, wird ihr nächstes Buch ein Einzelband sein!!!  

Lesung und Signierstunde
Im Anschluss las sie sie 3 Szenen aus Silber 3 vor, dabei auch die Szene, als Henry mehr über Livs angeblichen Ex-Freund wissen will. Den hat sie übrigens im Affekt erfunden und ihm den Namen Rasmus verpasst, eines Hundes, den sie immer gehütet hat. Ach was habe ich gelacht ;-D

Danach ging es weiter zur Signierstunde. Hier stand ich sehr weit hinten und musste mich 2 Stunden gedulden, aber es hat sich gelohnt :-)
 
Und zum Abschluss noch mein Foto mit Kerstin Gier:
Kerstin Gier und ich

Kommentare:

Celina hat gesagt…

Hi Desiree,
Schön, dass du auch über die Lesung noch berichtet hast! Vor allem Antworten auf Fragen finde ich ja immer interessant, auch wenn man nicht dabei sein konnte.
Liebe Grüße,
Celina

Weinlachgummi hat gesagt…

Huhu Desiree,
ein schöner Bericht mit interessanten Antworten. Da bin ich ja mal sehr auf die Verfilmung gespannt. Dass es ihr schwer fällt, witzige Szenen zu schreiben, kann ich mir nur schwer Vorstellen, so toll wie sie das immer macht :-) Auch das mit England finde ich interessant, da viele ihrer Bücher dort spielen dachte ich, es kämme von ihr.....
Liebe Grüße
Tanja

Kommentar veröffentlichen