Freitag, 7. August 2015

Rezension - Sommerflüstern von Tanja Voosen (young adult)

Cover: carlsen impress
Erschienen: Juni 2015
Ausgabe: ebook
ISBN: 978-3-646-60147-3
Seiten: 405 Seiten
Buch: 3,99 EUR
Hier geht`s zur Seite von carlsen



Sommerflüstern ist ein Einzelroman von Tanja Voosen.





Taylor ist nun seit einigen Monaten nicht mehr die "Neue" an der High School, so richtig eingelebt hat sie sich jedoch auch noch nicht. Als sie eine merkwürdige Botschaft in ihrem Spind findet "Fange an deinen Lieblingssong zu hassen" beginnt eine kunterbunte Schnitzeljagd zusammen mit den Neuen an der Schule, Hunter Reeves. Taylor kann ihn von Anfang an nicht leiden, doch Hunter gibt nicht auf und währenddessen kommen sie sich langsam näher...




Taylor ist kein einfacher Charakter, den man schnell mag. Positiv fand ich, dass sie sehr selbstbewusst durch den Alltag geht. Allerdings lässt sie auch niemanden an sich heran und distanziert sich von den anderen Schülern. Die Einzige, die ihr wirklich nahe steht, ist ihre jüngere Schwester. 


Das ändert sich, als Hunter Reeves an die Schule kommt. Er hat sofort einen Narren an Taylor gefressen, denn er findet sie ungekünselt und ehrlich. So gibt er nicht auf und bringt mit seinen Sprüchen Taylor regelmäßig auf die Palme und auch manchmal zum Schmunzeln.

Die Schnitzeljagd, die mit dem geheimnisvollen Zettel in Taylors Spind beginnt, fördert eine sehr interessante, aber auch tragische Geschichte zu Tage. Denn sowohl Taylors, als auch Hunters Vergangenheit halten so einige Überraschungen bereit. Die Geschichte nimmt eine sehr tiefgründige und tragische Wendung, mit der ich nicht gerechnet habe. So richtig rund hat vor allem Hunters Geschichte nicht auf mich gewirkt, das war mir etwas "zu viel" des Guten.

Dennoch bleibt leider die Tatsache, dass ich weder mit Taylor noch mit Hunter besonders warm wurde. Beide waren mir zwar nicht direkt unsympathisch, aber so richtig berührt haben mich ihre langsam wachsenden Gefühle leider auch nicht. Dafür fand ich das letzte Drittel rund um die Auflösung der Schnitzeljagd wieder spannend.

Sommerflüstern beginnt als eher leichter Sommerroman, doch die Schnitzeljagt hat einen ernsten Hintergrund, der mit der Zeit in den Vordergrund rückt. Taylor ist eine abweisende distanzierte Person, die es Hunter nicht leicht macht. Ich habe mich mit ihr etwas schwer getan und insgesamt bleibt für mich ein eher durchwachsener Eindruck.



Ich empfehle den Roman Sternenmeer der Autorin!

Kommentare:

Ruby Celtic hat gesagt…

Hey Desiree,

vielen Dank für deine tolle Rezi. Sehr schade, dass dich die Charaktere nicht so ganz überzeugen konnten. Die Geschichte selber klingt sehr interessant, aber erstmal muss ich noch ein paar andere Bücher lesen. :)

Liebe Grüße,
Ruby

Viktoria Anskinewitsch hat gesagt…

Huhu,
mir hat das Buch ja so richtig gut gefallen :D und ich mochte beide Charaktere richtig gerne :D. So unterscheiden sich die Geschmäcker halt doch lol :D.
Liebe Grüße
Viki

Kommentar veröffentlichen