Mittwoch, 3. Juni 2015

Rezension - Eversea: Ein einziger Moment von Natascha Boyd (new adult)

Cover: Egmont Lyx
Erschienen: Mai 2015
Ausgabe: Taschenbuch
ISBN: 
978-3-8025-9743-5
Seiten: 352 Seiten
Buch: 9,99 EUR
Hier geht`s zur Seite des Egmont Lyx Verlags



Eversea Ein einziger Moment erzählt die Geschichte von Schauspieler Jack Eversea und Keri Ann.




Jungschauspieler Jack Eversea ist auf dem Höhepunkt seines Erfolgs. Doch als er Ruhe sucht, landet er in dem kleinen Örtchen Butler Cove und lernt die Kellnerin Keri Ann kennen.
Diese erkennt ihn erst auf den zweiten Blick und obwohl sie ihn für verdammt gutaussehend hält, versucht sie ihn so normal wie möglich zu behandeln. 
Bald schon funkt es zwischen den beiden, doch Jack hat eigentlich eine Freundin, die Schauspielerin Audrey...


Ich habe schon in einigen Rezensionen gestöbert und die meisten fanden die Story gut. Doch leider konnte mich Eversea nicht so richtig überzeugen. Ich fand es so ein bissl 0815 von der Story und ja, auch etwas klischeehaft.

Wir haben die 24-Jährige Kellnerin und Jungfrau, Keri Ann, die sich zu Jack hingezogen fühlt. Sie ist in Butler Cover zurückgeblieben, während ihr Bruder studiert und lebt ihr Leben in einem schützenden Kokon.

Auf der anderen Seite haben wir den erfolgreichen Jungschauspieler Jack, der von Keri Ann fasziniert ist. Er sieht natürlich sehr gut aus ;-) und ist reich ohne Ende.

Und dann haben wir noch *tada* die missgünstige Ex-/Oder doch nicht Ex-Freundin, die auch noch ihren Auftritt bekommt und natürlich Jack zurück gewinnen will.

Die Story ist schön geschrieben, keine Frage, doch mir fehlt einfach der Wow-Effekt. Die Liebesgeschichte konnte mich leider nicht so richtig einfangen. Und als ich dann noch gelesen habe, dass Keri Ann zwar super aussieht, aber mit Mitte 20 noch jungfräulich, musste ich doch die Augen verdrehen.

Das Ende ist so halbwegs abgeschlossen, allerdings geht die Story der beiden im September 2015 in Teil 2 weiter.


Leider etwas klischeehafter New Adult, der mich nicht richtig überzeugen konnte, trotz schönem Schreibstil.


Kommentare:

Jacqueline Szymanski hat gesagt…

Huhu Desiree,

das klingt ja nicht besonderes toll. Ich hatte das Buch nun schon lange auf meiner WuLi, aber nun werde ich lieber die Finger davon lassen.

Liebe Grüße
Line

Romantic Bookfan hat gesagt…

Hi Line,

ja, hier war ich nicht so angetan, mir fehlte einfach das "Besondere".

LG Desiree

Weinlachgummi hat gesagt…

Hallo Desiree,
mich hat es auch erst angesprochen, dann habe ich aber auch eine negative Stimme gehört und nun auch noch deine Rezi....ich denke es ist eher nichts für mich....da freut sich die WuLi :)
Liebe Grüße
Tanja

Münis BookWorld hat gesagt…

hahaa hab mir nochmal deine Rezi durchgelesen und kann nur zustimmen!!

Kommentar veröffentlichen