Mittwoch, 13. Mai 2015

Rezension - Phoenix: Mercenary Warriors von Lea T. Earl (erotic suspense)

Cover: Lea T. Earl
Erschienen: März 2015
Ausgabe: ebook
Seiten: 190 Seiten 
Buch: 3,99 EUR
Hier geht`s zur Seite der Autorin



Lea T. Earl stellt eine Söldnertruppe bestehend aus ehemaligen Soldaten und Cops in den Mittelpunkt ihrer neuen Serie.



Phoenix, ein ehemaliger Offizier des Marine-Corps, hat das Corps verlassen und arbeitet jetzt für eine Söldnertruppe. Als ihn jedoch sein früherer Kommandant um Hilfe bittet, zögert er nicht, und reist in eine Kleinstadt in Georgia. 

Dort treibt eine Motorradgang ihr Unwesen, welche die ganze Stadt terrorisiert und der Colonel ist mit seiner Tochter einer der wenigen, die Widerstand leisten. Doch der Colonel sitzt im Rollstuhl und er macht sich große Sorgen um seine Tochter Kat, die ins Visier der Gang gerät. Phoenix nimmt den Kampf auf und verliert sein Herz immer mehr an die kratzbürstige Kat...


Die Story beginnt mit einer sehr heiklen Szene, denn Kat gerät in arge Bedrängnis und Phoenix kann sie im allerletzten Moment vor einer Vergewaltigung bewahren. Das zeigt auch schon ganz gut das brutale Wirken der Gang in dem kleinen Ort und mit was es Phoenix zu tun bekommt. 


Die Chemie zwischen Phoenix und Kat ist sofort da, obwohl Kat erst mal alles andere als begeistert von Phoenix ist. Das hat jedoch viel mit Selbstschutz zu tun und wird im Laufe der Geschichte auch erläutert. Ich fand es auch toll, wie verständnisvoll sich Phoenix gegenüber Kat verhält. Er merkt, dass sie einfach noch etwas Zeit braucht, sich ihm zu öffnen und nimmt darauf Rücksicht ohne sie zu bedrängen (ein Traummann *seufz*)
Die Autorin hat auch einige schöne erotische Szenen eingebaut, die mir gut gefallen haben. Zwischen Kat und Phoenix entlädt sich das Knistern nämlich in heißem Sex :-) 

Durch das Zusammentreffen der Gang mit Phoenix kommt es zu einigen Kämpfen und Reibereien und es ist so für einiges an Action gesorgt.  Für Phoenix wird es auch das ein oder andere Mal eng. Kat ist auch eine Kämpferin, hat aber einfach nicht die Muskelmasse, um mitzuhalten. Trotzdem hat mir gut gefallen, dass sie sich nicht unterkriegen lässt und kämpfen will!


Ein schöner spannungsgeladener Auftakt der Mercenary Warriors. Die Protagonisten waren sympathisch, es gab einige tolle erotische Szenen und ein wohlverdientes Happy End :-)



Kommentare:

Janas Traumwelten hat gesagt…

Hey Desiree,
das Buch hört sich richtig gut an, genau nach meinem Geschmack, muss ich mir auf jeden Fall mal angucken und auf meine Wunschliste setzen ;)
Liebe Grüße,
Jana

Viktoria Anskinewitsch hat gesagt…

Hallo,
ich hab das Buch auch schon gelesen und fand es wirklich toll. Dank deiner Rezension hab ich wieder dran gedacht dass die Reihe ja weitergeht und ich meine Augen für Band zwei offen halten sollte. :D Ja ich denke in der Reihe sind so ein Paar Seufz Männer zu finden lol. Tolle Rezi :D.
Liebe Grüße
Viki

Kommentar veröffentlichen