Montag, 23. März 2015

Rezension - Open Summer Road von Emery Lord (young adult)

Cover: Beltz
Erschienen: Februar 2015 bei Beltz 
Ausgabe: Taschenbuch
Seiten: 380 Seiten
ISBN: 978-3-407-74524-8
Buch: 14,95 EUR
Hier geht`s zur Seite von Beltz 



Open Summer Road entführt die Leser auf einen Roadtrip.



Reagan möchte mit ihrer besten Freundin Dee den Sommer ihres Lebens verbringen und begleitet sie auf ihre Konzerttour. Dee ist niemand anderes als der Country-Star Lilah Montgomery. 
Reagan möchte ihr Leben endlich wieder auf die Reihe kriegen und Abstand von ihrem Zuhause gewinnen und auch Dee kämpft mit so einigen Problemen. Als der Sänger Matt Finch als Opening Act angeheuert wird, steht die Gefühlswelt der Mädchen Kopf!


Die Geschichte wird aus Reagans Sicht erzählt. Man merkt sofort, dass sie sich wahnsinnig auf den Sommer freut und dass ihre Freundin Dee für sie an erster Stelle steht. Dee ist der Sonnenschein am Countryhimmel und ein fröhlicher offener Mensch. Damit bildet sie einen ziemlichen Gegensatz zu Reagan, die eher sarkastisch unterwegs ist und kein Problem hat, den Leuten ihre Abneigung offen zu zeigen. Ihre Liebe gilt der Fotografie. Ich fand Reagan sehr authentisch und ihre ganze Art hat mir gut gefallen. 


Im Gegensatz zu anderen Protagonistinnen ist sie nicht glattgebügelt sondern wunderbar sarkastisch, auch wenn sie damit so manchen Schmerz überspielen möchte. Nach und nach erhält man auch Einblick in Reagans Vergangenheit. Sie hat sich mit den falschen Männer eingelassen und auch das Verhältnis zu ihrem Vater und ihrer Stiefmutter ist schwierig. Das alles hat sie geprägt und sehr vorsichtig werden lassen.

Toll fand ich Dees und Reagans Freundschaft. Die beiden gehen zusammen durch Dick und Dünn und sind immer füreinander da. Sie lachen zusammen, weinen zusammen und trösten sich gegenseitig. Gerade durch die Gegensätzlichkeit der beiden Mädchen fand ich das besonders interessant.

Matt war mir ebenfalls sympathisch. Er stößt zur Tour dazu und bringt vor allem Reagans Gefühlswelt durcheinander. Auch er musste einiges mitmachen und findet Reagan sehr interessant. Die beiden kommen sich vorsichtig näher. Doch Reagan möchte sich eigentlich nicht auf etwas Ernstes einlassen und die Beziehung der beiden wird auf eine harte Probe gestellt.


Open Summer Road ist ein schönes Buch über Freundschaft, Liebe und Musik, die Herzen berührt. Ale drei treffen Entscheidungen, die ihre Zukunft betreffen.





Vielen Dank an Blogg dein Buch für das Rezensionsexemplar.

Kommentare:

HibiscusFlower hat gesagt…

Eine sehr schöne Rezension. Das Buch wandert doch gleich mal auf meiner Sommerbücherliste ;-)

Sonnige Grüße,
Hibi

Romantic Bookfan hat gesagt…

Sommerfeeling kommt bei dem Buch wirklich auf!!! :-)

Kommentar veröffentlichen