Samstag, 14. Februar 2015

Rezension - My sweetest escape von Chelsea M. Cameron (new adult)

Cover: Mira Verlag
Erschienen: Januar 2015
Ausgabe: Taschenbuch
Seiten: 352 Seiten 
ISBN: 
978-3-95649-102-3
Buch: 9,99 EUR 
Hier geht`s zur Seite des Verlags



My sweetest escape war mein erstes Buch von Chelsea M. Cameron und ich war sehr neugierig.




Joscelyns Welt hat sich komplett verändert. Aus dem vorbildlichen Mädchen, welches sich sehr konservativ kleidete und immer die besten Noten mit nach Hause brachte, ist jemand geworden, den Joscelyn selbst kaum kennt.
So nötigt sie ihre ältere Schwester Renee zu ihr in die WG zu ziehen, damit sie ein Auge auf Jocelyn, kurz Jos, haben kann. 
Hier lernt sie auch Dusty kennen, der selbst eine bewegte Vergangenheit hat. Doch Jos will niemanden an sich heranlassen...bis die Vergangenheit sie einholt.

Joscelyn, kurz Jos genannt, ist ein sehr verschlossenes Mädchen. Sie ist 18 Jahre alt und man erfährt als Leser erst mal nur, dass sie etwas Schreckliches durchgemacht hat. Das komplette Gegenteil von sich selbst trifft sie in der WG ihrer Schwester Renee an, denn dort leben 3 Pärchen glücklich zusammen während Jos sich am Liebsten verkriechen würde.


Doch Renee ist fest entschlossen, ihre Schwester wieder "einzufangen" und sie von Parties und schlechten Einflüssen fernzuhalten. Da tat mir Jos schon Leid, denn Renee ist ziemlich streng und lässt Jos vor allem am Anfang nicht aus den Augen. Nur widerwillig beginnt Jos ihr Studium und lernt auch Dusty kennen, einen Freund eines der anderen WG-Bewohner. Dusty bemüht sich von Anfang an um sie, doch Jos möchte niemanden an sich heranlassen.
Dusty fand ich ein bissl schwierig. Über ihn erfährt man sehr wenig, außer, dass er eine schwierige Phase durchgemacht hat. Ansonsten bleibt er sehr blass und ich würde ihn auch nicht als Bad Boy bezeichnen.

Die Liebesgeschichte entwickelt sich nur sehr langsam und unmerklich, was aber auch gut gepasst hat.

Eine weitere tolle Person ist Hannah. Mit ihr freundet sich Jos in der Uni an. Das besondere an Hannah ist ihre lange Brandnarbe im Gesicht und am Körper, mit der sie doch sehr gelassen umgeht. Sie ist nie um einen Spruch verlegen und hat für Jos immer ein offenes Ohr.

My sweetest escape ist eine süße Liebesgeschichte, in der Jos versucht ihren Weg zu finden. Dabei verliebt sie sich in Dusty und muss erkennen, dass man vor seiner Vergangenheit nicht davon laufen kann.


Kommentare:

Beate Tinney hat gesagt…

Huhu Desiree,

ich hab dieses Buch auf meiner Wunschliste stehen. Ich mag Bücher, in denen es immer eine tragische Geschichte dazu gibt. Vielleicht, weil man sich selbst darin wiederspiegelt.
Tolle Rezension. :-)

Liebe Grüße
Beate

Sunangels Bücherzauber hat gesagt…

Vielen Dank für die Rezension! Das Buch möchte ich auch noch lesen.
Lg Sonja

Kommentar veröffentlichen