Donnerstag, 18. Dezember 2014

Rezension - Onyx: Schattenschimmer von Jennifer Armentrout (romantic fantasy)

Cover: carlsen
Erschienen: November 2014
Ausgabe: Hardcover
Seiten: 464 Seiten 
ISBN:
 978-3-551-58332-1
Buch: 19,99 EUR 
Hier geht`s zur Seite des Verlags


Onyx ist der zweite Teil der Obsidian Trilogie.




Daemon hat Katy geheilt und seitdem fühlen sich die beiden intensiv miteinander verbunden. Daemon möchte gerne mit Katy zusammen sein, doch sie zweifelt an seinen Gefühlen und glaubt nicht, dass diese echt sind. 
Zudem zeigen sich bei ihr merkwürdige Auswirkungen durch Daemons Heilung. Entwickelt Katy etwa selbst Kräfte? Als dann auch noch der aus Katys Sicht herrlich normale Blake in der Schule auftaucht, steht Katy vor einer schweren Entscheidung.

Schattenschimmer beginnt relativ langsam mit dem Handlungsaufbau. Katy ist mit Daemon durch die Heilung verbunden und das löst bei ihr ein eher unbehagliches Gefühl aus. Dennoch fühlt sie sich zu Daemon hingezogen.
Ihr Leben wird stark durcheinander gewirbelt, als sie plötzlich merkwürdige Phänomene rund um sich herum feststellt. Gläser fallen zu Boden oder Türen schlagen zu ohne dass Katy sie berührt hat. Das stürzt sie in ziemliche Verwirrung ebenso wie der Neue in der Schule, Blake, der heftig mit ihr flirtet.

Letztlich sehnt sich Katy nach Normalität ohne sich über irgendwas "außerirdisches" Gedanken machen zu müssen. Deswegen trifft sie sich auch mit Blake, was Daemon natürlich gar nicht gefällt. 
Katy macht, während die Handlung weiter voranschreitet, aber auch eine große Entwicklung durch. Gerade in der zweiten Hälfte des Buches zeigt sie viel Mut und den Willen, diejenigen, die sie liebt, zu beschützen.

Ab ungefähr der Hälfte des Buches zieht die Autorin das Tempo richtig an. 
Plötzlich stellt nämlich die Autorin die Ziele der verschiedenen Gruppen Lux, Amrum (Feinde der Lux) und des VVM (Regierung) in Frage und ich war erst mal geschockt über so manche Enthüllung, die uns die Autorin hier präsentiert. Denn einige spielen falsch, andere sind Verräter und viele Geheimnisse warten noch im Verborgenen. Was ich anfangs einen Tick vermisst habe, wird von der Autorin in der zweiten Hälfte präsentiert: sehr viel Spannung und viele Wendungen! 

Auch in der Liebe gibt es eine Entscheidung, die mir gut gefallen hat. Obwohl das Ende kein richtiger Cliffhanger ist, bibbere ich doch sehr nach Teil 3, weil einige Fragen ungeklärt sind.

Ein etwas düsterer zweiter Teil, der mir noch besser gefallen hat als Obsidian. Die Protagonisten entwickeln sich weiter und die zweite Hälfte des Buches war enorm spannend.





Band 1: Obsidian

Kommentare:

Friedelchen hat gesagt…

Hach ja, ich liiiiiiebe die Geschichte von Katy und Daemon <3 Ich habe den nächsten Band schon auf Englisch hier und werde ihn wohl während des Weihnachtsurlaubs verschlingen.
Ich fand die Entwicklung der Geschichte auch toll und glaub mir, es wird nochmal einen Ticken besser (hab natürlich schon reingeblättert).
Liebe Grüße

HibiscusFlower hat gesagt…

Eine sehr schöne Rezi, bei der ich mich freue, dass ich dieses Buch schon im Regal habe.^^
Liebe Grüße,
Hibi

Meiky hat gesagt…

Uuuuh das steht auch noch auf meiner Liste <3

Kommentar veröffentlichen