Montag, 22. Dezember 2014

Rezension - Ein Vampir für jede Gelegenheit von Kerrelyn Sparks (paranormal)

Cover: Mira Verlag
Erschienen: November 2014 
Ausgabe: Taschenbuch
Seiten: 352 Seiten 
ISBN:
 978-3-95649-089-7
Buch: 9,99 EUR 
Hier geht`s zur Verlagsseite


Ein Vampir für jede Gelegenheit ist inzwischen Band 11 der Serie rund um die "guten" Vampire und ihre Gegenspieler, die Malcontents.




Die Handlung schließt direkt an den Vorgängerband "Der Vampir, der sich nicht traut" an. Hier wurde ein Video veröffentlicht, in dem zu sehen ist, wie ein Vampir geköpft wird. 
Nun wird kurzerhand ein Bündnis mit Regierungskreisen angestrebt und der smarte Gregori soll niemand anderen als den amerikanischen Präsidenten davon überzeugen, wie harmlos und vertrauenswürdig Vampire doch sind. Doch vorher soll Gregori Abby, eine der Präsidententöchter, bei einer gefährlichen Misssion unterstützen, bei der beide in Lebensgefahr geraten.


Gregori ist noch ein relativ junger Vampir, der sich von Anfang an von Blut aus Flaschen ernährt. Er ist sehr erfolgreich im Marketing tätig und gilt als Frauenheld. Abby hingegen scheut die Öffentlichkeit im Gegensatz zu ihrer Schwester. Sie hat sich ganz der Forschung verschrieben, denn sie sucht ein Heilmittel für ihre kranke Mutter.

Von Anfang an knistert es zwischen Gregori und Abby, doch Gregori hat Angst, alle Vampire in Gefahr zu bringen, wenn er sich zu sehr mit Abby einlässt. Abby hingegen hat Bedenken, einen Vampir zu daten.

Es gab auch wieder einige lustige Szenen, die für mich das Markenzeichen der Serie sind. So beaufsichtigt Gregori einen Videodreh mit einem egozentrischen Modell, die leider überhaupt nicht schauspielern kann und wird dabei vom männlichen Darsteller noch zusätzlich angeflirtet. Plötzlich halten ihn alle für schwul während er noch wegen der mangelnden schauspielerischen Qualitäten diskutiert und ich lag vor Lachen auf dem Boden.

Vor allem im letzten Drittel wird es auch noch mal richtig brenzlig für die beiden und es kam viel Spannung mit einem bis dato unbekannten Gegner auf. Ich bin gespannt, ob dieser Gegner in zukünftigen Bänden auch noch eine Rolle spielen wird.


Ein witziger und gefühlvoller Teil der Serie, der mich begeistert und mit gerissen hat. Daumen hoch!



Die Serie:
Wie angelt man sich einen Vampir?
Vamps and the city
Vampire mögen's heiß
Vampire tragen keine Karos 
Der Vampir, der aus der Kälte kam 
Die mit dem Vampir tanzt
Lizenz zum Beißen
Der Vampir auf dem heißen Blechdach
Der verflixte siebte Biss
Der Vampir, der sich nicht traut 

Kommentare:

Le FaBook hat gesagt…

HuHu :) Als ich gerade das Cover auf meinem Dashboard entdeckt habe, musste ich direkt mal bei dir vorbeischauen^^ sollte mir die Reihe unbedingt mal näher ansehen-klingt toll :)

Alles Liebe, Leslie <3

Romantic Bookfan hat gesagt…

Hallo Leslie,

die Reihe ist echt witzig und dieses Band der Serie hat mir richtig gut gefallen! Frohe Weihnachten!

LG Desiree

Kommentar veröffentlichen