Dienstag, 16. Dezember 2014

Blogtour - Umweg-Trilogie von Sarah Saxx: Auf Irrwegen zu Dir

Herzlich Willkommen bei der Blogtour zur Umweg Trilogie von Sarah Saxx


Ich stelle Euch heute "Auf Irrwegen zu Dir" vor, den gerade frisch erschienenen dritten Teil. Protagonisten sind Lena und Marco!


Hier gibt es den Trailer zum Buch:





Marco und Lena sind ein glückliches Paar und schweben auf Wolke 7. Doch nach einem gemeinsamen Grillabend mit ihren Freunden bekommt das junge Glück langsam zarte Risse. Lena scheint sich immer mehr von Marco zurückzuziehen und Marco weiß nicht, was er tun soll, um wieder Zugang zu Lena zu finden. Als er Lena dann auch noch mit ihren Reitlehrer Lukas sieht, mit dem sie sich anscheinend blendend versteht, wird Marco unsicher.
Doch auch Lena plagen Zweifel, denn Tamara, eine alte Bekannte von Marco, besucht ihn doch sehr häufig im Café. Bekommen die beiden eine zweite Chance?


Hintergrund der Story:
Sowohl Lena als auch Marco kennt man schon aus den Vorgängerbänden "Auf Umwegen ins Herz" und "Mit Verzögerung ins Glück". Marco ist der beste Freund von Isa und Jana während Lena die Schwester von Julian ist (dieser ist glücklich mit Jana liiert). 

Lena und Marco haben sich damals in Marcos Café kennen gelernt und es war Liebe auf den ersten Blick. Seitdem sind die beiden glücklich zusammen und wohnen auch gemeinsam in einer Wohnung.






Marko:
Marko ist ein sehr selbstbewusst und Mitte 30. Er liebt seine Fitnessstudio-Touren, denn da kann er abschalten und auch vergessen, dass Lena sich anscheinend immer mehr von ihm zurückzieht. Vor seiner Beziehung vor Lena hatte er viele kurze Affären, doch in Lena ist er restlos verliebt und sie macht ihn glücklich. Marko ist stolzer Cafébesitzer und hat eine besondere Schwäche für gute Weine.

Lena:
Lena ist 26 und die Schwester von Julian. Sie hat schon früh und auf tragische Weise ihren Vater verloren und findet Ruhe in ihrem Lieblingshobby Reiten. Bei Problemen zieht sie sich gerne in sich zurück, obwohl sie sonst ein sehr offener herzlicher Mensch ist. Sie arbeitet als Grundschullehrerin und obwohl ihr Job anstrengend ist, liebt sie doch "ihre" Kinder. 

Männliche Perspektive:
Was ich interessant fand, ist die Perspektive, aus der die Geschichte erzählt wird. Sarah Saxx erzählt die Ereignisse nämlich aus Marcos Sicht, was ich einfach mal spannend fand. Oft ist es ja schließlich so, dass Männer einfach etwas anderes reagieren und auch Situationen anders empfinden. 

Große Gefühle:
Als Lena anfängt, sich von ihm zurückzuziehen, trifft ihn das schwer und ich konnte nachempfinden, wie unglücklich er über die Situation ist. Doch auch Lena wirkt nicht besonders glücklich und man fragt sich auch als Leser, was sie bedrückt. Ich hatte da schon eine Vermutung, die sich dann bestätigt hat.

Irrungen & Wirrungen:
Generell ist "Auf Irrwegen zu Dir" der perfekte Titel. Sarah Saxx zeigt auf gekonnte Weise, wie man manchmal den Partner einfach falsch versteht und wie schlimm es sein kann, wenn man nicht offen über Probleme oder Sorgen spricht. Wenn dann noch Eifersucht mit ins Spiel, dann kann es verdammt eng werden in einer Beziehung.

Romantik: Dennoch ist Auf Irrwegen zu dir auch wieder sehr romantisch. Vor allem Marco scheut sich nicht, sich für "seine" Lena richtig ins Zeug zu legen, um sie glücklich zu machen. Das führte auch dazu, dass ich das ein oder andere Mal schmunzeln musste.
"Auf Irrwegen zur Dir" erzählt die Liebesgeschichte von Lena und Marco weiter. Die beiden müssen sich durch manches Labyrinth kämpfen und ich habe ziemlich mit den beiden mit gebibbert.








Das sagt Sarah Saxx selbst zu "Auf Irrwegen zu Dir"
Das hin und her zwischen Marco und Lena hat mich persönlich auch in ein ziemliches Gefühlschaos verwickelt. Ständig wichen die beiden von den von mir vorgegebenen Wegen ab und ich war mir manchmal nicht sicher, ob sie denn tatsächlich wieder zusammenfinden würden.

Dass meine „Auf Umwegen“-Reihe mit „Auf Irrwegen zu Dir“ ihr Ende erreicht, löste in mir beim Schreiben einerseits eine gewisser Freude auf das aus, was mich danach erwartet, da ich mich im Anschluss ganz neuen Projekten widmen werde. Andererseits wollte ich zum Schluss trotz immer näher rückender Deadline nicht mehr weiterschreiben, da ich nicht Abschied von meinen Protagonisten nehmen wollte. Immerhin sind sie mir in den letzten eineinhalb Jahren doch sehr ans Herz gewachsen.

Gewinnspiel

Beantworte bitte folgende Frage als Kommentar:
Hattet ihr schon mal eine Beziehung, bei der ein Missverständnis für Streit oder gar eine Trennung gesorgt hat, evtl. auch in einer Freundschaft?

Zu gewinnen gibt es:
  • 1x die komplette Buchreihe signiert und mit Lesezeichen
  • je eine von ingesamt 3 Fan Tassen passend zum 1.- 3. Band
Regeln:
Teilnahme am Gewinnspiel ab 18 Jahren
- Bewerber erklären sich im Gewinnfall bereit öffentlich genannt zu werden(Gewinnerpost) und das ihre Adresse der Autorin Sarah Saxx zwecks Gewinnversands übermittelt wird.
- Keine Barauszahlung der Gewinne möglich
- Keine Haftung für den Postversand
- Das Gewinnspiel endet am 17.12. 2014 um 23.59 Uhr


Morgen geht es weiter bei Bianca!

Hier gibt es noch mal alle Blogtour Stationen:
16.12.: Bei mir :-)
17.12.: Bianca - www.bibilotta.de
18.12.: Gewinnerbekanntgabe

Kommentare:

Katharina P. hat gesagt…

Guten Morgen :)

Danke für die tolle Buchvorstellung! Das macht mich noch neugieriger auf das Buch!

Zur Frage:
Zum Glück hat bei mir noch nie ein Missverständnis für eine Trennung gesorgt.
Das ein oder andere Mal hat es zum Streit geführt, konnte aber immer wieder geklärt werden :)

Liebe Grüße
Katharina

Sonjas Bücherecke hat gesagt…

Guten Morgen Desiree,

zuerst zur Beantwortung deiner Frage: Hatte ich Gott sei Dank noch nie.

Die Blogtour finde ich echt toll, zumal ich diese Bücher noch nicht kenne. Der Trailer ist spitze. Heute gibts ja auch wieder viele tolle neue Informationen für mich.

Wüsnche dir noch einen schönen Tag.
LG Sonja

Tami hat gesagt…

Guten Morgen (:
Ja, gab's schon öfter. Kleine Missverständnisse führen blöderweise leicht mal zu Streit, egal ob in Beziehungen oder bei Freundschaften. Aber genauso schnell wie man streitet, klärt sich das ganze auch wieder auf. Zur Trennung hat sowas bei mir Gott sei Dank noch nie gereicht (:
Liebe Grüße
Tami

Schnuffelchen hat gesagt…

Guten morgen,

ich habe zum Glück bisher noch nie solche Probleme gehabt. aber meine Tochter und ihr Freund haben ständig Streit wegen solcher Dinge. Mal schaun wie das weitergeht.

Liebe Grüße
Kathleen

Binchen´s Bücherblog hat gesagt…

Guten morgen

So eine Erfahrung musste ich bisher zum Glück noch nicht machen. Zwar gab es auch mal Missverständnisse aber es kam dadurch nie zur Trennung.

Lg Sabrina

Ute Z hat gesagt…

Guten Morgen,
nein hatte ich auch noch nicht,
ich verstehe mich sogar heute noch mit den frühen Exs,
es war meist ehr ein es passt nicht.
Liebe Grüße
Ute

karin hat gesagt…

Hallo und guten Tag,

nee auch bei mir war das noch nie ein Thema.

Danke für diese interessante Blogtour..LG..Karin..

Maria L. hat gesagt…

Sehr interessant, die Einblicke in Band 3. Zur Frage: Nein, das hatte ich noch nicht. Meinen Freundeskreis habe ich aber komplett durch ein Ereignis verloren, meine Scheidung vor 8 Jahren. Waren wohl alles keine wirklichen Freunde.

LG
Maria

Cassie Blatt hat gesagt…

Ja ich hatte das mal bei meinen besten Freunden. Ein eeigentlich kleines Missverständnis hat einen großen Streit nach sich gezogen und nun haben wir keinen Kontakt mehr zueinander. Naja aber irgendwie haben wir uns eh vorher immer weiter voneinander entfremdet bzw. aber sie sich auch charakterlich stark verändert was natürlich nicht gerade ins prositive verlief da wa es wohl schon abzusehen das wir nicht für immer so dicke befreundet sein können. . . war aber doof wie es jetzt dann doch geendet hat.

LG Cassie

J. Boysen hat gesagt…

Hallöchen,
ja, so Missverständnisse gibt es immer wieder. Gerade er st gestern wieder mit meinem Freund...Manchmal redet man einfach aneinander vorbei, oder nimmt leider nicht wahr, wie es dem anderen gerade geht. Wenn dann Stress dazu kommt, kann man schnell mal etwas missverstehen, und obwohl man sich eigentlich liebt, kann so ein "Kommunikationsproblem" schnell das aus bedeuten. Wir haben in Ruhe darüber geredet, und alles ist wieder gut. Ich hoffe, dass klappt immer so gut, aber es ist schon eine Belastung.
Liebe Grüße
Jana

Sabine Kupfer hat gesagt…

Hallo,

ja ich kenne das, wenn es durch ein Missverständnis zum Streit kommt. Aber das war bisher noch nie ein Grund für eine Trennung.

LG
SaBine

Sarah fvh hat gesagt…

Hallo,
Leider ja meine erste richtige freundschaft ist leider an einem Streit kapputt Gegenschein wenn man im Nachhinein so drüber nachdenke ist es sehr Schade und macht einen traurig aber was soll man machen Freunde kommen Freunde gehen und die richtigen bleiben stehen ;D ab in den Lostopf mit Gast viel glück
Glg Sarah

Myriam hat gesagt…

Hallöle^^

"Hattet ihr schon mal eine Beziehung, bei der ein Missverständnis für Streit oder gar eine Trennung gesorgt hat, evtl. auch in einer Freundschaft?"

Ich habe mich schon öfter durch Missverständnisse wirklich böse gestritten, und vor kurzem fast deswegen von meinem Freund getrennt - zum Glück haben wir die Problematik dann doch noch auf die Reihe gekriegt.
Irgendwie habe ich allerdings Talent dafür, Missverständnisse zu beschwören - ne Freundschaft hat da leider auch schon drunter gelitten,...

und ab ins Lostöpfchen,... ;)

lg Myriam

Insi hat gesagt…

Huhu!

Danke für die tolle Vorstellung. :)
Also zu einer Trennung hat ein Missverständnis bei mir persönlich zum Glück noch nie geführt.
Aber leider habe ich in der Tat schon den ein oder anderen Streit mitgemacht, weil manches was gesagt wurde nicht so ankam, wie es gemeint war.
Sowas ist sehr schade - passiert aber leider ständig.
Ich glaube auch, dass es immer schlimmer wird, da wir viel weniger direkt mit unseren Mitmenschen kommunizieren und immer mehr über SMS, Messanger-Dienste, soziale Netzwerke oder Mails. :(

LG, Insi

Bonnie Bennett hat gesagt…

Hallo,

da kann ich mich glücklich schätzen, dass es durch Missverständnisse noch nicht soweit gekommen ist. Normaler Streit ja aber auch nicht mehr.

Lg Bonnie

Pandora hat gesagt…

Hallo Zusammen!

Glücklicherweise trifft dies nicht auf mich zu.

Danke für die schöne Vorstellung des Buches.

LG Silke

Alexandra Silhengst hat gesagt…

Hallo!
Gott sei Dank ist mir das noch nicht passiert. Aber ich bin auch ein Mensch, der immer über alles reden will und muss. Daher kommt es bei mir eher selten zu Missverständnissen.

Lg
Alex

Anonym hat gesagt…

Hallo,
nein eigentlich nicht. Gott sei Dank. Missverständnisse konnten immer geklärt werden, bevor es zu einem Bruch oder einer Trennung kam.
LG Sabrina

Frida 63 hat gesagt…

Hallo, schöne , intressante Story, Glücklichweise hatte ich noch keine Trennung wegen irgendwelcher Missverständnisse.

Tilly Jack T.R. Jones hat gesagt…

Mahlzeit liebe Desiree

OHHH, ich mags auch nicht, wenn es iwann zu Ende geht, aber manches brauch einen ordentlichen Abschluss und somit hat die Autorin ja auch wieder mehr Kopf, sich neuen Projekten zu widmen. ^.^ Aber ich kann sie da schon verstehen...loslassen ist sicherlich nicht leicht. :((

Zu der Frage:
Hattet ihr schon mal eine Beziehung, bei der ein Missverständnis für Streit oder gar eine Trennung gesorgt hat, evtl. auch in einer Freundschaft?

...hmmm. Schwer zu beantwortende Frage, denn eigentlich könnte ich sie mit NEIN beantworteten, da ich ein direkter Mensch bin und Missverständnisse hin oder her - ich kläre Dinge und lass nicht zu, dass durch Missverständnisse oder Streit "unnötig" etwas kaputt geht. Ist denke ich auch so eine Ansichtssache.
*Hoffe das klingt net allzu verwirrend*

Dann gehe ich gleich zu Bianca rüber und bedanke mich für deine Vorstellung und Gedanken. ^.^

Alles Liebe
~ Jack

Le FaBook hat gesagt…

HuHu liebe Desiree :)

Schade, dass die Tour und die tollen Beiträge sich nun so langsam dem Ende neigen ;`( Auf jedenfall bin ich einfach nur mega neugierig, wohin die Liebe die Protagonisten führt, was ein Ende und was einen Anfang nimmt....

Tatsächlich gab es eine Freundschaft, die zerbrochen ist, trotz der vielen Jahre, die wir uns kannten. Weh tut sowas egal mit wem, wie und wann immer, aber manchmal - manchmal nimmt das Schicksal die Dinge selbst in die Hand und man realisiert es erst, wenn es zu spät ist.

Danke für deinen tollen Blogtour-Beitrag, hat mir sehr dolle gefallen :*

Liebste Grüße, Leslie

Anonym hat gesagt…

Ich hatte mit 18 Jahren eine Beziehung, die eigentlich ein ganzes Missverständnis war, denn eigentlich wollte ich ursprünglich gar nicht mit dem jungen Mann zusammensein. Und so kam es, wie es kommen musste, durch die ständige Eifersucht kam es zum Streit und als ich meinen Mann kennenlernte habe ich mich im Streit von diesem Mann getrennt und ihn nie wiedergesehen.

LG,
Heidi, die Cappuccino-Mama

Kommentar veröffentlichen