Sonntag, 19. Oktober 2014

Rezension - Fast ein Date von Catherine Bybee (contemporary)

Cover: Amazon Crossing
Erschienen: August 2014 
Ausgabe: Taschenbuch
Seiten: 252 
ISBN:
 
978-1477825365
Buch: 9,99 EUR
Hier geht`s zur Seite von Amazon


Fast ein Date ist der Auftakt einer neuen Serie von Catherine Bybee.




Jessica arbeitet nachts als Kellnerin, um tagsüber Zeit für ihren 5-Jährigen Sohn zu haben. Zum Glück hilft ihr ihre jüngere Schwester beim Babysitten. Von Träumern hat Jessica die Nase voll und hätte gern einen gestandenen wohlhabenden Mann, mit dem sie sorgenfrei in die Zukunft schauen kann.

Jack Morrison feiert mit seinen drei Freunden Junggesellenabschied und landet im Café, in dem Jessica arbeitet. Jack ist der Inhaber einer ganzen Hotelkette und hat die Nase voll davon, dass Frauen nur wegen seines Geldes hinter ihm her sind. Als er Jessica sieht, ist er sofort fasziniert von ihr und stellt sich ihr nicht als Jack Morrison sondern als Kellner Jack Moore vor...


Jessica war mir sehr sympathisch. Sie kümmert sich liebevoll um ihren kleinen Sohn Danny und ermöglicht es ihrer Schwester durch ihre Kellnerinnenstelle eine Ausbildung zu machen. Leider fehlt ihr das Geld an allen Ecken und Enden, selbst bei Weihnachtsgeschenken für Danny, ihren Sohn, wird es schwierig. 

Jack hingegen hat die Nase voll von all den oberflächlichen Frauen, die es nur auf sein Geld abgesehen haben. Er will eine Frau, die ihn seinetwillen liebt. Deswegen stellt er sich Jessica auch als Kellner vor und nicht als reicher Hotelerbe.

Ich fand es wirklich süß, wie Jack sich um Jessica bemüht und wie sehr er schon nach kurzer Zeit in sie verliebt ist. Jessica dagegen versucht Abstand zu halten, auch wenn sie Jack ebenfalls sehr gerne mag. Jack ist jedoch sehr hartnäckig und durch einen Trick gelingt es ihm, mehr Zeit mit ihr zu verbringen.
"Fast ein Date" ist eine eher etwas ruhigere Geschichte, die aber mit supersympathischen Charakteren punktet. Auch Danny, Jessicas Sohn, habe ich total ins Herz geschlossen, weil er einfach so süß ist! Und Jack und er verstehen sich auch blendend.
Natürlich fliegt Jack die Lüge noch um die Ohren, wie sollte es auch anders sein. Das sorgt gegen Ende der Story noch für viel Konfliktpotenzial.


"Fast ein Date" ist eine süße Liebesgeschichte darüber, was in der Liebe wirklich wichtig ist. Jessica und Jack sind sehr sympathische Charaktere und es hat einfach Spaß gemacht, die beiden auf ihrem Weg zu begleiten.



1 Kommentar:

Ruby Celtic hat gesagt…

Hey,

hört sich nach einem romantischen, liebevollen und ansprechendem Buch an. Würde mir wohl auch gut gefallen, wenn ich mal etwas zum runterkommen gebrauchen kann. :)

Lieben Gruß,
Ruby

Kommentar veröffentlichen