Samstag, 12. April 2014

Rezension - Lockruf der Finsternis von Sherrilyn Kenyon (paranormal)

Bild: Blanvalet 
Erschienen: Januar 2014
Ausgabe: Taschenbuch
Seiten: 480

ISBN: 978-3-442-26967-9

In Lockruf der Finsternis steht kein Dark Hunter im Mittelpunkt des Geschehens sondern ein ehemaliger sumerischer Gott: Sin.



Sin war einst ein mächtiger sumerischer Gott bis Artemis ihm seine Macht nahm. Acheron hatte Mitleid mit ihm und sorgte dafür, dass Sin weiter auf der Erde leben konnte. Doch Artemis will Sin nun endgültig tot sehen und hetzt ihm Kat, ihre Dienerin, auf den Hals. Kat ist jedoch sofort fasziniert von dem ehemaligen Gott und als sie erfährt, dass ein Kampf auf Leben und Tod bevorsteht, zögert sie nicht, Sin ihre Hilfe anzubieten...


In Lockruf der Finsternis rückt Sherrilyn Kenyon ein bisschen von den Dark Huntern ab und entführt die Leser in die Welt der Götter. Dennoch verknüpft sie ihre Geschichte mit lieb gewonnenen Charakteren u.a. Dämonin Simi (die immer für einen Lacher gut ist ;-)) und Acheron.

Sin und Kat haben alles andere als einen guten Start, denn die Vergangenheit und die Taten von Artemis stehen zwischen ihnen. Dennoch entwickelt sich langsam eine vorsichtige Freundschaft, aus der dann mehr wird. Sin ist ein sehr interessanter Charakter, der jedoch sehr verbittert ist und sich eine harte Schale zugelegt hat. Kat ist jedoch genau die richtige, um zu Sin durchzudringen.

Mit den Dimme, gefährlichen Göttern, die die Erde bedrohen, stellt die Autorin komplett neue Feinde vor, denen sich Sin und Kat stellen müssen. Dies bietet Abwechslung zu Stryker und seinen Daimonen, die sonst meistens im Mittelpunkt stehen. Die neuen Feinde sorgen für viel Spannung, allerdings sollte man die vorherigen Dark Hunter-Bände gelesen haben, sonst wird es schwierig, durchzublicken.

Natürlich hält Sherrilyn Kenyon noch einige Prüfungen für das Heldenpaar bereit und die Vergangenheit holt Sin und Kat wieder ein, als einige Wahrheiten ans Licht kommen, die das vorsichtige Vertrauen zwischen Kat und Sin zu zerstören drohen. Hier tat mir Kat sehr Leid, denn im Prinzip muss sie die Fehler der anderen ausbaden.



In Lockruf der Finsternis entführt uns Sherrilyn Kenyon in die Welt der sumerischen und griechischen Götter. Kat und Sin werden von der Vergangenheit verfolgt, die Sin sehr übel mit gespielt hat. Ein spannendes Band der Dark Hunter Reihe, welches durch den neuen Fokus noch einmal mehr Brisanz erhält.




Dark Hunter Reihe:

  • Magie der Sehnsucht
  • Nächtliche Versuchung
  • Im Herzen der Nacht
  • Prinz der Nacht
  • Geliebte der Finsternis
  • Herrin der Finsternis
  • Geliebte des Schattens
  • Wächterin der Dunkelheit 
  • Dunkle Verführung
  • In den Fängen der Nacht
  • Gebieter der Träume
  • Lockruf der Finsternis
  • Göttin der Nacht (Okt 2014)

Kommentare:

Viktoria Anskinewitsch hat gesagt…

Hallo,
die Buchreihe hab ich nun auch angefangen zu lesen. Bin wegen der Blanvalet Challenge dazu gekommen ;), jedoch leider erst beim dritten Band. sehr schöne Rezi... da freu ich mich doch schon auf die weiteren Bücher!
LG
Viki

Romantic Book Fan hat gesagt…

Hallo Viki,

bis jetzt gab es auch meiner Sicht auch kein "schlechtes" Buch in der Serie, obwohl natürlich einige besonders toll sind :-) Ich wünsche dir viel Spaß beim Weiterlesen!

LG Desiree

Kommentar veröffentlichen