Sonntag, 11. August 2013

Rezension - School of Secrets: Verloren bis Mitternacht von Petra Röder (ebook)

Bild: carlsen impress
Link vom 09.08.13
Erschienen: August 2013 bei carlsen impress
Ausgabe: ebook
Seiten: 210
ISBN:
978-3-646-60001-8
Buch: 2,99 EUR


Die Autorin Petra Röder ist dem ein oder anderen sicher durch ihre Blutrubin-Triologie ein Begriff; ich hatte damals "Traumfänger" von ihr gelesen und fand das Buch damals gut. Daher war ich sehr gespannt, was sich hinter "School of Secrets" verbirgt.

Zum Inhalt:
Als die 17-Jährige Lucy eine Zusage vom Woodland College erhält, ist sie irritiert, hat sie sich dort doch gar nicht beworben. Beim Vorgespräch eröffnet ihr die Direktorin der Schule, dass am Woodland College nur übernatürlich Begabte angenommen werden und Lucy dazu gehört. Spätestens an ihrem 18. Geburtstag wird sich ihre Gabe zeigen. Erst als die Direktorin ihr ihre eigenen Gaben vorführt, lässt sich Lucy überzeugen und wird Schülerin an der sogenannten "School of Secrets". Als ihre Freundin Mona Lucy und ihre Freunde überredet, ein Abenteuer im "Haus der Angst" zu erleben, geraten alle in große Gefahr...

Meine Meinung:
Die Story wirkt auf den ersten Blick nicht komplett neu ("Übernatürlich Begabte gehen auf eine besondere Schule"), aber Petra Röder hat hier eine eigene, sehr fantasievolle Geschichte kreiert, die mir richtig gut gefallen hat.
Lucy hat sich gut in der School of Secrets eingelebt und schon einige Freunde gefunden, u.a. ihre Zimmernachbarin Mona. Alle haben besondere Kräfte: Mona ist z.B. eine begabte Hexe, andere können Feuer erzeugen oder per Telekinese Gegenstände bewegen. Nur Lucy weiß nicht, welche Gabe sie hat, doch sie wird es an ihrem 18. Geburtstag erfahren, da sich dann die Kräfte spätestens zeigen.
Das machte Lucy für mich irgendwie noch sympathischer, weil sie der einzige "Normalo" unter diesen ganzen Übernatürlichen ist. :-)

Richtig spannend und gefährlich wird es, als Mona Lucy und weitere Schulkameraden dazu überredet, sich ins Haus der Angst zu zaubern. Von dort sind schon viele Schüler nicht mehr zurückgekehrt, doch die Belohnung für das erfolgreiche Verlassen des Hauses sind gesteigerte Kräfte. 
Diese Idee hat mir sehr gut gefallen. Petra Röder ist hier kreativ geworden und hat ganze Welten im Haus der Angst versteckt, die Lucy und ihre Freunde bewältigen müssen. Dieser Part nimmt auch einen Großteil der Story ein.

Auch eine Liebesgeschichte darf natürlich nicht fehlen. David begleitet Lucy und Mona in das Haus der Angst und Lucy ist mehr als irritiert von seinem Verhalten: In der einen Minute ist er total unfreundlich und abwesend und in der nächsten möchte er sich mit ihr unterhalten. Die Liebesgeschichte ist gut in den Rest des Abenteuers integriert und es kommt immer mal wieder zu interessanten Situationen zwischen David und Lucy. Davids widersprüchliches Verhalten hat einen besonderen Grund und wird im Laufe der Geschichte auch erläutert.

Im letzten Drittel des Buches nimmt die ganze Geschichte eine unerwartete Wendung, die für sehr viel Spannung und neue Verwicklungen sorgt. Das gibt dem ganzen Abenteuer im Haus der Angst noch einmal eine ganze neue Dimension.

Fazit: School of Secrets - Verloren bis Mitternacht hat mir richtig gut gefallen. Für mich war das Buch eine gelungene Mischung aus paranormalem Abenteuer und Liebesgeschichte. Zu keiner Sekunde habe ich mich gelangweilt und wollte immer gespannt wissen, wie es weitergeht. Dafür gibt es 4,5 Sterne!





Vielen Dank an Carlsen Impress für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars!


Bild: BirgitH / pixelio.de
Das könnte ebenfalls interessant sein:

- Der Puls von Jandur von Mara Lang
- The Curse: Im Schatten der Schwestern von Emily Bold

Kommentare:

Alisia hat gesagt…

Hey ^^
von dem Buch hab ich schon mal kurz was aufgeschnappt, hab den trailer gesehen (tolle Musik dazu xD) und halt der titel gefällt mir mit dem Cover sehr gut.
Eig. erfahre ich erst jetzt um was es genau geht xD Schade aber, dass es ein Ebook ist, denn solche Bücher mag ich am liebsten als Printausgabe...
Naja :D Es bringt mich aber zum überlegen ob ich es mir holen soll... xD

Liebe Grüße Alisia

alisiaswonderworldofbooks.blogspot.de

Romantic Book Fan hat gesagt…

Ich kann dir das Buch wirklich nur empfehlen und ein ebook lässt sich auch ganz gut auf dem Tablet oder zur Not am PC lesen ;-)

buchverliebt hat gesagt…

Puuuuuh, also mich konnte es nun leider nicht so sehr überzeugen. Echt schade. :)

Aber einen Tipp: Du hast auf deiner Seite "Rezensionen nach Alphabet" diese Rezi unter "Röder, PATRICK" gespeichert statt "PETRA". *zuraun* :3

Kommentar veröffentlichen