Samstag, 24. August 2013

Rezension - Lord Camerons Versuchung von Jennifer Ashley

Cover: Egmont Lyx
Erschienen: August 2013 bei Egmont Lyx
Ausgabe: gedruckt
Seiten: 384
ISBN: 
978-3-8025-8889-1
Buch: 9,99 EUR 
Hier beim Verlag bestellen

Lord Camerons Versuchung ist der dritte Teil über die Familie Mackenzie, die kein Blatt vor den Mund nimmt. Nachdem ich Band 2 etwas schwächer fand, hat mir die Geschichte um Cameron und Ainsley wieder gut gefallen.


Ainsley Douglas ist eine enge Vertraute der Königin. Als diese sie bittet, kompromittierende Briefe, die sie geschrieben hat, zurückzuholen, setzt Ainsley alle Hebel in Bewegung, auch wenn es bedeutet, dass sie Cameron MacKenzies Zimmer durchsuchen muss...und natürlich prompt von ihm erwischt wird. Jetzt ist Camerons Interesse geweckt und er möchte Ainsley unbedingt näher kennen lernen...


Mir hat die Geschichte von Ainsely und Cameron gut gefallen. Vor allem Cameron hat eine schreckliche Ehe hinter sich und er hat jegliches Vertrauen in Frauen verloren. Von seiner Ex-Frau hat er auch Daniel, seinen Sohn, den wir schon aus Vorgängerbänden kennen.
Ainsely ist relativ einsam und auf ihre Arbeit bei der Königin angewiesen. Sie ist ihr allerdings auch loyal gegenüber. Nur Cameron führt sie mit seiner rauhen Art in Versuchung. Als Cameron herausfindet, dass Ainsely wegen der Briefe von Camerons Geliebten erpresst wird, tut er alles um Ainsely zu helfen und die beiden kommen sich näher.

Ich fand es schön, wie die beiden langsam zueinander gefunden haben. Auch wenn für beide erst einmal das Begehren an erster Stelle steht, gibt es doch zwischendurch immer wieder Situationen, wo Ainsely Cameron wahrhaft "sieht" und seine Einsamkeit erkennt, die er oft hinter einer Maske versteckt. Auch Cameron kann bald nicht mehr die Augen davor verschließen, dass Ainsely ihm immer mehr bedeutet, doch seine Vergangenheit steht ihm im Weg.

Auch die anderen MacKenzies wie Ian aus Band 1 und Isabelle aus Band 2 trifft man als Leser wieder und diese machen den kunterbunten Clan perfekt.
Trotz allem reicht dieses Band für mich nicht an den großartigen ersten Band heran, der allein durch Ians Krankheit etwas besonderes war.


Ein guter dritter Band mit einem verschlossenen Cameron Mackenzie und der sympathischen Ainsely und einer Liebesgeschichte, die ans Herz geht.





Die Serie:
Kein Lord wie jeder andere
Das Werben des Lord MacKenzie 
Lord Camerons Versuchung
Der dunkle Herzog (Februar 2014) 

Kommentare:

Nazurka hat gesagt…

Hey,

deine zwei neuen Rezis sind nun verlinkt.

LG
Nazurka

Melanie S. hat gesagt…

Ich habe diesen Band zwar noch nicht gelesen, aber für mich ist Teil 1 auch eines der besten Bücher des Genres! Da hat es wohl jedes andere Buch schwer heran zu reichen.
Liebe Grüße, Melanie

Kommentar veröffentlichen