Montag, 23. Juli 2012

Rezension - Changing the game von Jaci Burton (Teil 2)

Eins vorweg: Ist dieses Cover nicht lecker?!! ;-) Teil 1 fand ich schon sehr schön; eine ruhige Liebesgeschichte, aber sehr ans Herz gehend!

Gavin ist Baseballprofi und Elisabeth seine  bis dato knallharte PR-Agentin. Seit Gavins Bruder Mick Liz gefeuert hat, weil diese sich gegen Micks Freundin gestellt hatte, (The perfect play, Teil 1) geht Liz Gavin aus dem Weg aus Angst ebenfalls von Gavin gefeuert zu werden.
Gavin gefällt das gar nicht und er stellt Liz zu Rede. Dabei entdeckt er plötzlich eine ganz andere Seite an der knallharten Agentin und die beiden beginnen eine heiße Affäre. Doch vor allem für Liz ist es viel mehr, denn sie ist schon seit Jahren in Gavin verliebt.
Doch nichts ist einfach: Mick ist alles andere als begeistert, denn er hegt immer noch einen Groll gegen Liz; Liz Vergangenheit steht ihr im Weg und auch Gavin ist nicht auf der Suche nach etwas langfristigem... 

Beide Charaktäre kennt man schon aus dem ersten Teil, in dem Gavins Bruder Mick seine große Liebe fand. Gavin ist ein easygoing Typ, der alles eher locker angeht. Als er mit Liz eine Affäre beginnt, versteht er selbst nicht so recht, dass er anfängt, sich in sie zu verlieben. Liz hingegen ist eine sehr taffe und erfolgreiche Sportagentin. Ihre Gefühle für Gavin hat sie unterdrückt, doch als dieser den ersten Schritt macht, gibt Liz nach. Doch ihre größte Angst ist, dass Gavin ihr Herz bricht. Die Story fängt heftig und mit viel Erotik an; im Mittelteil gibt es einen ruhigeren Teil, da plätschert die Story etwas vor sich in, aber zum Ende wird es dann noch mal richtig herzzerreißend und spannend! Natürlich macht Gavin u.a. noch den entscheidenden Fehler und verliert Liz fast für immer (da musste ich schon ein paar Tränen verdrücken). Ich fand die Story sowohl heiß, aber auch sehr berührend und freue mich schon auf Jennas Story.

Das Englisch ist gut zu lesen, auch für Nicht-Muttersprachler :-)

Der nächste Teil handelt von Micks und Gavins Schwester Jenna und ist auch schon erhältlich. Der Titel: Taking a shot (liegt schon auf dem SUB).

Fazit: 4/5 Punkten



Kommentare:

Melanie S. hat gesagt…

Hallo :)
Der 1. Band hat mir ja noch ganz gut gefallen, aber mit dem Verhalten von Elisabeth bin ich auch nicht zurecht gekommen und habe darum die Fortsetzung bis heute nicht gelesen ^^ Jennas Geschichte dagegen würde mich wieder mehr interessieren, vielleicht lasse ich Band 2 auch einfach aus und gehe gleich zum nächsten Teil über...
liebe Grüße

fantasybookfan hat gesagt…

Ich fand den Teil auf jeden Fall erotischer gestaltet :-) Elisabeth ist aber gar nicht so eiskalt wie im 1. Teil dargestellt; von daher war das Buch auch schön zu lesen :-)

Kommentar veröffentlichen