Donnerstag, 14. Dezember 2017

Rezension - Bitterfrost Mythos Academy Colorado von Jennifer Estep

Cover: ivi
Erschienen: Oktober 2017
Ausgabe: Taschenbuch
Seiten: 384 Seiten
ISBN: 978-3-492-70383-3
Buch: 3,99 EUR
Hier geht`s zur Seite von Piper Ivi






Rory Forseti fiebert ihrem ersten Schultag im neuen Jahr an der Mythos Academy nicht gerade entgegen. Sie ist selbst noch tief geschockt, dass ihre Eltern tatsächlich Schnitter gewesen sind und für so viele Tote verantwortlich sind. Damit wird sie zum Objekt von Spott, Hass und Misstrauen. Als sie unvermittelt und völlig überraschend in einen Kampf verwickelt wird und dabei Zeugin eines Mordes wird, schlittert sie in eine geheime Spezialeinheit hinein und muss sich entscheiden, auf wessen Seite sie steht.

Ich war sehr gespannt auf das Spin-Off und muss dazu sagen, dass ich damals nur den ersten Teil der Mythos Academy gelesen habe. Das ist aber überhaupt kein Problem, denn die wichtigsten Ereignisse werden noch mal zusammengefasst.

Mittwoch, 13. Dezember 2017

Dienstag, 12. Dezember 2017

Rezension - Lord of Shadows von Cassandra Clare

Cover: Goldmann
Erschienen: Oktober 2017
Ausgabe: Hardcover
Seiten: 832 Seiten
ISBN: 978-3-442-31425-6
Buch: 19,99 EUR
Hier geht`s zur Seite von Goldmann





Emma hat es geschafft: Sie hat den mächtigen Hexenmeister Malcolm Fade getötet und damit den Mord an ihren Eltern gerächt. Doch noch immer ist ihr Verhältnis zu Julian, ihrem Parabatei, angespannt. Sie ist sich bewusst, dass ihre Liebe schlimme Konsequenzen haben kann und lässt sich deswegen ausgerechnet mit Julians Bruder Mark ein.
Im Hintergrund schmieden die Feen einen düsteren Plan. Seit dem "Kalten Frieden", der die Feenwesen von allen anderen separierte, sinnen sie auf Rache...

Emmas und Julians Verhältnis ist mehr als angespannt. Emma gibt nun vor mit Mark liiert zu sein, was Julian einfach nur höllisch schmerzt. Dieses Spannungsverhältnis zieht sich durch das ganze Buch und war doch recht dominant. Doch die Autorin bietet auch wieder einiges an Action. Die Feen schmieden im Geheimen einen Plan und die Blackthorns werden mitten hineingezogen. Dabei spielt auch Kieran, der Sohn des dunklen Feenkönigs, eine entscheidende Rolle. Marks Verhältnis zu ihm ist weiterhin sehr angespannt, nimmt aber im Laufe der Geschichte eine überraschende Wendung.


Montag, 11. Dezember 2017

Rezension - Iceland Tales Wächterin der geheimen Quelle von Jana Goldbach

Cover: Impress
Erschienen: September 2017
Ausgabe: ebook
Seiten: 316
ISBN: 978-3-646-60261-6
Buch: 3,99 EUR
Hier geht`s zur Seite von Carlsen impress






Hannah lebt mit ihren Eltern in Florida und genießt die Sonne und das Zusammensein mit ihren Freunden. Deswegen ist sie wenig begeistert, als ihre verstorbene Großmutter ihr ein Land in Island vererbt mit der Bedingung, auch dort zu leben.

Erst als sie Kristján kennen lernt, findet sie jemandem in ihrem Alter, der ihr die Insel näher bringt. Doch das Leben auf der Insel ist geprägt von Magie und Aberglaube und auch ihr Mitschüler Jarek scheint ein Teil davon zu sein..
.


Hannah ist ein typischen Florida-Girl und liebt ihr Leben im Sonnenstaat. Deswegen ist sie über den Umzug nach Island alles andere als begeistert. Trotzdem merkt man der Autorin an, dass sie Island sehr liebt und vor allem die Natur dort intensiv und sehr schön beschreibst, so dass man selbst Lust bekommt, hinzufahren!

Sonntag, 10. Dezember 2017

Rezension - Starfall So nah wie die Unendlichkeit von Jennifer Wolf

Cover: Impress
Erschienen: Dezember 2017
Ausgabe: ebook
Seiten: 325 Seiten 
ISBN: 978-3-646-60325-5
Buch: 3,99 EUR 





Melody ist 17 und lebt mit ihrem Bruder Felix und ihrer Mutter in einer Millitärbasis. Eines Tages geschieht das Unfassbare: Ein Ufo stürzt vom Himmel! Die Überlebenden werden geborgen, sind jedoch offensichtlich nicht gut behandelt worden und weisen teilweise schwere Verletzungen auf. Doch nicht nur den Abgestürzten geht es schlecht, auch Melodys Bruder kämpft ums Überleben! Melody ist wütend und ausgerechnet ihre Mutter und sie sollen nun einen der Jungen aus dem All aufnehmen...

Melody ist eine aufgeweckte junge Frau, die ihrem Bruder Felix sehr nahe steht. Als dieser beim Absturz des Ufos verletzt wird, hat sie wahnsinnige Angst um ihm, ist aber auch gleichzeitig wütend auf die Fremden, weil der Absturz zu seiner Verletzung geführt hat. Hier sehe ich große Ähnlichkeiten zur aktuellen Flüchtlingspolitik, bei der auch teilweise die Angst vor Fremden die Reaktionen der Menschen bestimmt. Und so gibt es auch Proteste sowohl FÜR als auch GEGEN die Gestrandeten.

Freitag, 8. Dezember 2017

Rezension - Wenn Liebe ein bisschen einfacher wäre von Kate Lynn Mason

Erschienen: November 2017
Ausgabe: ebook
Seiten: 260 Seiten 
ISBN: 978-3-903130-43-2
Buch: 4,99 EUR 







Ryan ist Jurastudent und scheint das perfekte Leben zu führen. Er ist schon ewig mit seiner Freundin zusammen und Hochzeitspläne stehen im Raum. Seine Eltern sind sehr wohlhabend und Ryan hat die Chance darauf, ein erfolgreicher Anwalt zu werden. Doch so richtig glücklich ist er nicht...

Isabella kommt gerade so über die Runden. Sie jobbt in einer Bar und kümmert sich in ihrer Freizeit hingebungsvoll um ihre kranke Großmutter. Von Typen wie Ryan hält sie nicht viel...

Die Geschichte wird abwechselnd aus Ryans und Isabellas Sicht erzählt. Ryan scheint auf den ersten Blick alles zu haben, was andere sich wünschen: Geld, Freunde, Status, eine hübsche Freundin. Doch er fühlt sich teilweise in seinem Leben wie gefangen und hat das Gefühl in gesellschaftlichen und familiären Pflichten gefangen zu sein.

Isabella liebt ihre Großmutter, die sie größtenteils groß gezogen hat, über alles. Da sie gesundheitlich angeschlagen ist, kümmert sich Isabella so gut es geht um sie und lebt auch im gleichen Haus. So bleibt ihr nicht viel Zeit für Freizeit, denn sie arbeitet zusätzlich als Kellnerin.

Isabella flirtet gerne, aber an einer ernsthaften Beziehung ist sie nicht interessiert. Was mir gut gefallen hat, ist, dass sie auch nicht auf den Mund gefallen ist und sich nichts gefallen lässt.

Beide Charaktere, sowohl Ryan als auch Isabella, empfand ich als authentisch und auf den ersten Blick völlig unterschiedlich. Beide möchten jedoch hauptsächlich ihre Träume verwirklichen. Das fällt ihnen aus verschiedensten Gründen sehr schwer. Ryans Kampf ist eher subtiler, aber sich gegen die eigene Familie und Freunde zu stellen und auszubrechen ist sehr schwer.

Eine schöne Liebesgeschichte mit zwei authentischen Charakteren, die beide ihr Glück suchen!

Donnerstag, 7. Dezember 2017

Rezension - Schneeflockenküsschen von Jo Berger

Erschienen: November 2017
Ausgabe: ebook
Seiten: 210 Seiten
ISBN: 9783746012728
Buch: 0,99 EUR
Hier geht`s zur Seite von Jo Berger






Amelie Stone hat nur ein Ziel: Sie will die erfolgreichste Modedesignerin aller Zeiten werden und dafür arbeitet sie Tag und Nacht und erwartet das auch von ihren Angestellten. Von Weihnachten hält sie dementsprechend eher wenig. Als plötzlich eine Frau auftaucht, die behauptet ein Engel zu sein, glaubt Amelie das sie Wahnvorstellungen bekommt. Doch plötzlich weihnachtet es überall um sie herum, ob sie will oder nicht.



Amelie ist eine sehr zielstrebige Geschäftsfrau, die so ihr Label Stylish Amy innerhalb von wenigen Jahren sehr bekannt gemacht hat. Doch sie möchte noch weiter kommen und arbeitet sehr hart. Das erwartet sie auch von all ihren Angestellten, inklusive Überstunden und egal, ob Wochenende oder Weihnachten vor der Tür steht oder ob ihre Angestellten Kinder haben oder nicht. Eine heiße Affäre hat sie zusätzlich auch noch und bis auf eine Freundin, mit der sie sich noch streitet, ist ihr Sozialleben nicht vorhanden. Einerseits habe ich Amelie für ihre Zielstrebigkeit bewundert, andererseits ist sie durch ihr unsoziales Verhalten in höchstem Maße unsympathisch.